ASF-Technologie des Audi TT gewinnt EuroCarBody Award 2006

 
Von Caterina Schröder | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
28.11.2006 - 

Anlässlich des 8. Internationalen Karosserie-Benchmarks in Bad Nauheim hat Audi mit seinem ASF-Karosseriekonzept (Audi Space Frame) des TT den EuroCarBody Award 2006 gewonnen. Bei dem ausgezeichneten Konzept bringt der Ingolstädter Automobilhersteller zum ersten Mal Aluminium und Stahl in hybrider Bauweise zusammen. Dadurch erhöht sich laut Audi die statische Torsionssteifigkeit von Coupé und Roadster erheblich. In dem internationalen Vergleich belegte der Karosserieaufbau des neuen Picasso in Stahl-Mischbauweise Platz zwei. Durch seinen besten Leichtbau wurde die Aluminiumkarosserie des Jaguar XK auf den dritten Platz gewählt.

Schon Anfang der 90er-Jahre entwickelten Audi-Ingenieure die ASF-Technologie für den A8. Beim neuen TT ergänzten die Konstrukteure den Aluminiumaufbau um Stahlkomponenten, die zugunsten der Achsverteilung vor allem im Heckbereich der Bodengruppe, in den Türen und der Heckklappe eingesetzt werden. Vom Gesamtgewicht der Rohkarosserie von 206 Kilogramm beträgt der Stahlanteil 66 Kilogramm. Für die Verbindungen zwischen Aluminium- und Stahlkomponenten setzten die Karosserie-Ingenieure unterschiedliche Fügetechnologien ein: Stanznieten, Clinchen und Kleben sowie das neue Verfahren der selbstfurchenden Schrauben. Diese von Robotern eingebrachten Schrauben schmelzen durch ihre Reibung die Oberfläche des Bauteils auf und dringen vollständig und kraftschlüssig in den Werkstoff ein. Durch diese Kombination beider Metalle erhöhe sich die statische Torsionssteifigkeit beim Coupé um 50, beim Roadster um 128 Prozent.

Der jährliche EuroCarBody Award zeichnet im Rahmen eines mehrtägigen Karosserie-Benchmark-Forums "innovativen" Karosseriebau aus. Im Mittelpunkt des Treffens stehen jeweils die neuesten Modelle und Baureihen der letzten zwölf Monate, die von internationalen Automobilherstellern vorgestellt werden. In diesem Jahr konnte sich Audi gegen 13 Serienkarosserien aus Japan, USA und Europa behaupten.