Beru f1systems entwickelt Reifendruck-Kontrollsystem für Busse

 
19.12.2007 - 

Der englische Motorsportspezialist Beru f1systems hat ein spezielles Reifendruck-Kontrollsystem für den kanadischen Bushersteller Nova Bus entwickelt. Das "Tire Pressure Monitoring System" (TPMS) beruht auf dem erprobten Tire Safety Systems (TSS) von Beru und soll auch unter extremen Betriebsbedingungen, beispielsweise bei niedrigen Temperaturen, Schnee und Salz auf der Straße, den Reifenverschleiß und den Kraftstoffverbrauch verringern. Dazu wird das TPM-System als Stand-Alone-Lösung über ein CAN-Netzwerk implementiert.

Um auch bei einem 18 Meter langem Gelenkbus die Übertragung der hochfrequenten elektromagnetischen Signale zu gewährleisten, brachte der Systemlieferant vier Digitalantennen weitestgehend geschützt vor chemischen oder mechanischen Einflüssen am Fahrzeug an: zwei am Fahrgestell für die Hinterachse, eine im Fahrgastraum für die Mittelachse und eine für die Vorderachse. Sie empfangen die HF-Signale von acht Radsensoren (vier auf der Hinterachse und jeweils zwei auf der Mittel- und Vorderachse) und geben sie an das neue 24-Volt-TPMS-Steuergerät zur Analyse weiter.

Quelle: Caterina Schröder | Redaktion ATZonline.de