DBU-Projekt verbessert Lithium-Speichertechnik

 
Von Katrin Pudenz | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
25.10.2010 - 

Die Leistungsfähigkeit von Lithium-Ionen-Zellen konnte um 20 Prozent gesteigert, ihre Herstellungskosten um 20 Prozent gesenkt werden. Das ist das Ergebnis eines nun abgeschlossenen Forschungsprojektes der Firma Oberflächen- und Materialtechnologie (o.m.t.) aus Lübeck. Es ist im Prinzip gelungen, die Lithium-Speichertechnik zu verbessern. Gefördert wurde das Projekt mit 122.000 Euro von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). In einem Folgeprojekt, ebenfalls bewilligt vom DBU, sollen die Akkumulatoren noch weiter verbessert werden: Gefördert wird das Projekt mit 110.000 Euro.

Dr. Detlev Repenning, o.m.t.-Geschäftsführer erklärt: "Oft werden Lithium-Akkus aus dem gesundheitlich bedenklichen und relativ teuren Kobaltoxid gebaut. Wir haben uns auf die Weiterentwicklung von Lithium-Eisenphosphat konzentriert, das ungiftig und umweltverträglich ist. Diesen Grundstoff konnten wir im DBU-Projekt hinsichtlich seiner Leitfähigkeit und Feuchtigkeitsempfindlichkeit deutlich verbessern". Hiermit sei ein wichtiger Schritt zur wirtschaftlichen Fertigung der Lithium-Energiespeicher vollzogen worden. Während im ersten Projekt der Minuspol (Kathode) der Akkus im Fokus gestanden habe, liege der Schwerpunkt im Folgeprojekt nun auf dem Pluspol (Anode). "Wir wollen die Produktionskosten weiter senken und die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer insgesamt nochmals erhöhen", erläuterte Repenning. Mit dem Vorhaben wolle die Firma die Voraussetzungen für ein effizientes Massenproduktionsverfahren schaffen.

"Hochwertige, langlebige und kostengünstige Speichertechnologien für elektrische Energie werden dringend benötigt. Auch im Hinblick auf elektrische Fahrzeuge weisen Lithium-Eisenphosphat-Akkus großes ökologisches und ökonomisches Zukunftspotenzial auf", erklärte Dr. Wulf Grimm, Abteilungsleiter Umwelttechnik bei der DBU, die hohe Relevanz des Forschungsvorhabens. Das Projekt könne bei entsprechenden Ergebnissen einen bedeutenden Entwicklungsschritt für die gesamte Branche bedeuten.