GKN Driveline stellt neue Power Drive Unit vor

 
Von Caterina Schröder | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
10.08.2006 - 

Die Torque Technology Group der GKN Driveline führt eine neu entwickelte Kraftübertragungseinheit (PDU, Power Drive Unit) für Allradfahrzeuge in Nordamerika und Japan ein. Nach einem zweieinhalbjährigen Entwicklungsprojekt mit DaimlerChrysler und Mitsubishi soll diese Einheit in Nordamerika in drei DaimlerChrysler-Fahrzeugen des Modelljahrs 2007 verfügbar sein.

Neben der verbesserten Leistungsübertragung soll ein neues Design Geräusch-, Vibrations- und Rauhigkeitseinflüsse reduzieren. Generell wird eine PDU in Fahrzeugen mit quer eingebautem Motor und Allradantrieb eingesetzt, dem im Wesentlichen ein Vorderradantrieb zugrunde liegt. Die Kraftübertragungseinheit hat primär die Funktion, den Kraftfluss auf die hintere Längswelle umzulenken. Des Weiteren kann sie über ein Zentraldifferential für permanenten Allradantrieb sowie ein System zur Drehmomentübertragung verfügen. Um das Leistungsvermögen des Bauteils zu steigern und gleichzeitig die Fertigungskosten zu senken, verwendeten die Entwicklungsingenieure das kontinuierliche Trocken-Fräsverfahren "Face-Hobbing".