Hella eröffnet Elektronik-Fabrik in Rumänien

 
Von Caterina Schröder | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
29.08.2006 - 

Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt, hat im rumänischen Timisoara eine neue Elektronik-Fabrik eröffnet. Nach einer Investition von zehn Millionen Euro und knapp zehn Monaten Bauzeit kann auf einer Nutzfläche von rund 8.200 Quadratmetern die Produktion elektronischer Komponenten und Systeme beginnen. In der ersten Ausbaustufe werden 200 Mitarbeiter elektronische Baugruppen wie Fahrpedalgeber (Foto), Xenon-Vorschaltgeräte sowie Heizungssteuergeräte und Dachbedieneinheiten fertigen. Bis 2007 soll dann die Mitarbeiterzahl auf etwa 400 Arbeitnehmer gesteigert werden. Darüber hinaus gründet Hella im Verwaltungsgebäude des neuen Standorts auch einen Entwicklungsbereich für Karosserie-Elektronik-Produkte, um den Standortfaktor der direkten Anbindung an die Fertigung  zu nutzen.