Jens Becker verlässt Subaru Deutschland

 
Von Katrin Pudenz | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
28.10.2010 - 

Subaru Deutschland Geschäftsführer Jens Becker verlässt das Unternehmen. Das gab Subaru Deutschland kürzlich bekannt. Becker hat mehr als zehn Jahre lang als Geschäftsführer die Geschicke des Unternehmens geleitet. Nun geht der 61 jährige Schweizer zurück nach Zürich und wird zum 1. Januar 2011 als Direktor in die Emil Frey AG eintreten, wird mitgeteilt. Dort werde er besondere Zuständigkeiten für die Aktivitäten in Mitteleuropa übernehmen. Er wird direkt an den Vorsitzenden der Geschäftsleitung der Emil Frey Gruppe, Gerhard Schürmann, berichten und in allen Verwaltungsräten der Firmen der Gruppe in Mitteleuropa einen Sitz einnehmen. Die Emil Frey Gruppe ist eine schweizerische Unternehmensgruppe, die unter anderem im Automobilhandel tätig ist. Die Importgesellschaften der Gruppe führen beispielsweise Neuwagen von zehn Automobilherstellern ein, so ist auf der Internetseite der Gruppe zu lesen. Darunter ist neben Aston Martin und Fisker auch Subaru vertreten.

Ein Nachfolger für Jens Becker als Geschäftsführer der Subaru Deutschland GmbH ist zurzeit noch nicht bekannt.