Johnson Controls - Wechsel an der Führungsspitze

 
Von Thomas Jungmann | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
23.08.2006 - 

Der Spezialist für automobile Innenausstattung, Johnson Controls, hat Beda Bolzenius (Foto) mit sofortiger Wirkung zum Vice President and President Interior Experience, ehemals Automotive Group, ernannt. In seiner neuen Funktion ist der 50-Jährige für das weltweite Automobilgeschäft des Konzerns zuständig. Er berichtet direkt an Keith Wandell, President and Chief Operating Officer bei Johnson Controls.

Bislang verantwortete Bolzenius den europäischen, südamerikanischen und südafrikanischen Geschäftsbereich des Unternehmens. Nach 18 Jahren im Technologie-Unternehmen wechselte der Manager vor zwei Jahren von der Robert Bosch GmbH zu Johnson Controls. Für den Automobilbereich umfasst das Produktportfolio des US-amerikanischen Unternehmens mit Europazentrale im deutschen Burscheid Instrumententafeln/Cockpits, Tür- und Dachhimmelsysteme, Innenraumelektronik und elektrisches Energiemanagement. Darüber hinaus liefert Johnson Controls auch Batterien für Kraftfahrzeuge und Hybrid-Fahrzeuge.