Leoni etabliert sich im russischen Markt

 
Von Caterina Schröder | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
11.11.2008 - 

Die Wiring Systems Division des Systemlieferanten Leoni übernimmt in Russland das Bordnetzgeschäft des russischen Automobilzulieferers Itelma. Die Vereinbarung zwischen beiden Kabelspezialisten sieht den Erwerb der Kabelsatzfertigung für internationale Hersteller von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen durch Leoni vor, während die Bordnetzfertigung für russische Automobilhersteller bei Itelma verbleibt. Grundlage für die Akquisition ist die Kabelsatzfertigung für Renault Avtoframos Logan. Darauf basierend erwartet Leoni, seine Geschäftstätigkeiten schnell auszubauen und mittelfristig einer der beiden führenden Bordnetzhersteller in Russland zu werden.

"Unser Marktdurchbruch in Russland erfolgt zum richtigen Zeitpunkt, da globale Automobilhersteller in dem Land derzeit mit der Produktion beginnen. Russland entwickelt sich trotz internationaler Konjunkturschwäche zu einem der vielversprechenden Automobilmärkte der kommenden Jahre", erklärt Uwe H. Lamann, Vorstand für die Bordnetzsparte der Leoni AG.

Zudem erhielt Leoni nach eigenen Angaben den ersten Auftrag vom russischen Nutzfahrzeughersteller Kamaz. Demnach soll Leoni künftg dem Unternehmen, das in Naberezhnye Chelny in der russischen Teilrepublik Tatarstan angesiedelt ist, 40 Prozent der benötigten Kabelsätze liefern. Zu diesem Zweck bezieht der Zulieferer in der Nähe eine neue Fertigungsstätte.