Magna International erwirbt Porsche Engineering Services in Troy

 
07.08.2006 - 

Magna International, Aurora/Kanada, wird die Porsche Engineering Services (PES) in Troy, Michigan, übernehmen. Dies teilte Porsche Ende vergangener Woche mit, nachdem ein entsprechender Vertrag unterzeichnet wurde. Der Sportwagenhersteller hatte das zur Porsche Engineering Group in Weissach gehörende Tochterunternehmen im Jahr 1990 gegründet. In Troy haben 120 Mitarbeiter in erster Linie Entwicklungsaufträge für den US-amerikanischen Markt bearbeitet. Nach der Übernahme soll die PES in der Magna-Tochterunternehmen Magna Steyr Nordamerika integriert werden, zu der unter anderem das Engineering-Center in Detroit gehört.

Für Magna bedeute die Akquisition der PES Troy eine gezielte strategische Erweiterung der Engineering-Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt. Durch die Ausrichtung und Kompetenz des Porsche-Tochterunternehmens könne Magna International sein Angebot speziell im Bereich Karosserie-Entwicklung vertiefen und erweitern. Porsche hingegen werde nach den Worten von F&E-Chef Wolfgang Dürheimer künftig alle Entwicklungsaktivitäten für externe Kunden aus Gründen der Effizienz durch die Porsche Engineering Group (PEG) am Standort Weissach steuern. Dabei könne die PEG auf alle Einrichtungen und Prüfstände des Porsche-Entwicklungszentrums Weissach, die 2.300 Mitarbeiter im Entwicklungsressort sowie die Mitarbeiter der Tochtergesellschaften in Bietigheim-Bissingen und im tschechischen Prag zurückgreifen.

Quelle: Thomas Jungmann | Redaktion ATZonline.de