Magna Steyr implementiert LMS Virtual-Lab Noise and Vibration

 
Von Thomas Jungmann | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
15.08.2006 - 

Um das Geräusch- und Schwingungsverhalten von Gesamtfahrzeugen zu optimieren, hat Magna Steyr die Software LMS Virtual.Lab zur Unterstützung der NVH-Entwicklung implementiert. Die so genannte Hybrid-Simulationsfähigkeiten der Software versetzen die Entwicklungsteams in die Lage, Testmodelle von Komponenten und Teilsystemen mit virtuellen Modellen eines Fahrzeugentwurfs zu kombinieren. Durch den Einsatz von LMS Virtual.Lab Noise and Vibration erwartet der österreichische Entwicklungsdienstleister nun nach eigenen Angaben eine Erweiterung seiner Fähigkeiten, das NVH-Verhalten, das Komfortprofil und die akustischen Eigenschaften neuer Fahrzeuge bereits in einem sehr frühen Entwurfsstadium initiativ zu gestalten.