Maybach präsentiert neue Luxus-Limousine in China

 
06.11.2006 - 

Maybach feiert auf der internationalen Automobil-Show "Auto China 2006" (19. bis 29. November) in Peking die Weltpremiere des neuen Maybach 62 S. Mit dieser "Chauffeur-Limousine" erweitert der Sindelfinger Automobilhersteller seine Modellpalette um eine vierte Highend-Variante, die Fahrkomfort mit einer "überlegenen" Motorleistung verbinden soll.

Der vom Mercedes-Haustuner AMG weiterentwickelte V12-Motor leistet dank Biturboaufladung und Wasser-Ladeluft-Kühlung 450 kW. Damit wurde die verfügbare Leistung im Vergleich zum Maybach 62 um 45 kW gesteigert. Das maximale Drehmoment ist elektronisch auf 1000 Newtonmeter begrenzt und liegt zwischen 2.000 und 4.000 1/min optimal an. Deutlich wird das Leistungsvermögen des Zwölfzylinder-Triebwerks beim Spurt von null auf Tempo 100, für den der neue Maybach 5,2 Sekunden benötigt. Die Höchstgeschwindigkeit ist, ebenfalls elektronisch, auf 250 km/h begrenzt.

Neben der höheren Leistung unterscheidet sich der neue Maybach äußerlich vom Modell 62 durch optische Akzente, die den dynamischeren Auftritt betonen sollen. So wurde im Frontbereich der Kühlerbereich neu gestaltet und das Design der Leuchteinheiten überarbeitet. Auf das größere Leistungspotenzial deutet neben einem "62 S"-Schriftzug jeweils auf den vorderen Kotflügeln und dem Heckdeckel besonders die überarbeitete Heckschürze mit zwei integrierten, trapezförmigen Endrohren der Abgasanlage hin.

Quelle: Caterina Schröder | Redaktion ATZonline.de