Metalle als Schlüsseltechnologie für den Leichtbau

 
Von Katrin Pudenz | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
22.10.2010 - 

Metallsysteme im Leichtbau haben in den vergangenen Jahren immer mehr Bedeutung erreicht. Neben Entwicklungen im Bereich der langfaserverstärkten Composites (Carbon, neuartige Fasern) gilt es zu untersuchen, ob Stähle und Leichtmetalle auf Grund ihrer hohen Festigkeiten, Steifigkeiten und Zähigkeiten einen ebenso bedeutsamen Einfluss auf den Leichtbau der automobilen Zukunft haben werden. Das 5. Landshut-Ingolstädter Leichtbausymposium bietet einen Überblick zu dieser Thematik und fragt: Sind Metalle die Schlüsseltechnologien für den Leichtbau? Anhand konkreter Beispiele sollen beim Symposium, zu dem die Hochschulen Landshut und Ingolstadt einladen, im Audi Forum in Ingolstadt am 4. November 2010 verschiedene Aspekte bei der Verwendung von Metallen in unterschiedlichen Disziplinen beleuchtet werden.

(Bild: Audi)