Neue Softwaresuite zur Buskommunikation

 
25.10.2010 - 

Das Unternehmen Göpel Electronic stellt mit "Net2Run" eine Softwaresuite für die Konfiguration und die Datenverwaltung zur Buskommunikation vor. Die Softwaresuite ist für den Einsatz mit der neuen Kommunikationscontrollerserie 61für CAN, LIN und Flex-Ray des Unternehmens gedacht. Laut Angaben des Unternehmens liege der Vorteil für den Anwender in der durchgängig siganbasierten Kommunikation über eine C-API beziehungsweise über ein generisches User-Interface.

Die erweiterte Restbussimulation bietet über die automatische Generierung auszugebender Botschaften aus importierten Datenbasen im FIBEX-, dbc- oder ldf-Format hinaus einen Dynamikmode, mit dessen Hilfe die erzeugten Busbotschaften nach Anwendervorgaben dynamisch verändert werden können. Die ebenfalls verfügbare Gateway-Funktion ermöglicht es, empfangene Botschaften nicht nur auf andere Ports des Kommunikationscontrollers zu routen und erneut auszugeben, sondern lässt das Dazwischenschalten eines User-Moduls zu, mit dessen Hilfe eine gezielte Modifizierung der empfangenen Botschaften - beispielsweise Skalierung, Checksummenbildung, Botschaftsparameter - vorgenommen werden kann.

Quelle: Katrin Pudenz | Redaktion ATZonline.de