Neues Multikanal-Frontendsystem zur Datenerfassung von Head Acoustics

 
Von Katrin Pudenz | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
15.10.2010 - 

Head Acoustics hat ein neues Multikanal-Frontendsystem für unkomplizierte Datenerfassung entwickelt. Das System namens Headlab ist modular aufgebaut und besteht aus Kontroll- und Steuereinheiten sowie aus verschiedenen Spannungsversorgungs- und Signalmodulen. Durch die Zusammenstellung der einzelnen Module werden unterschiedliche Systemkonfigurationen ermöglicht. Die Kombinationsmöglichkeiten reichen dabei vom Kompaktsystem bis hin zum dezentralen Multikanalsystem für umfangreiche Messungen mit hohen Kanalzahlen. Zudem ist die neue Entwicklung sowohl für den stationären als auch für den mobilen Einsatz geeignet. Mithilfe eines leistungsstarken integrierten Akkus können sogar komplexe Systeme ohne externe Stromversorgung betrieben werden. Da kein Lüfter benötigt wird, arbeitet das Sytstem geräuschlos, erklärt der Hersteller.

Das Frontendsystem wird zur Datenaufnahme bei Schall- und Schwingungsuntersuchungen verwendet. Dabei ist es insbesondere für den Einsatz im Automotive-Bereich geeignet sowie für alle Anwendungen, bei denen auch Kunstkopfaufnahmen von Bedeutung sind. Bereits im Basismodul sind Schnittstellen für einen digitalen Kunstkopf und CAN-Bus sowie Pulseingänge integriert. Für die Aufnahme dieser Daten werden daher keine separaten Module benötigt.