Neumayer Tekfor gliedert italienische Tochtergesellschaften aus

 
Von Thomas Jungmann | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
05.12.2007 - 

Die italienischen Geschäftseinheiten der Neumayer Tekfor Holding 'Tekfor S.p.A.' und das Tochterunternehmen 'Neumayer Italy', sollen ausgegliedert und in eine neue Unternehmensgruppe umgewandelt werden. Dies teilte das Unternehmmen mit Stammsitz in Hausach und die von Barclays Private Equity beratenen Gesellschafter gestern, 4. Dezember, mit. Der Abschluss dieser Transaktion soll am 1. Januar 2008 wirksam werden, unterliegt jedoch noch dem Vorbehalt entsprechender Genehmigungsverfahren.

Nach dem Übergang wird die im italienischen Avigliana ansässige Tekfor S.p.A. sowie ihr bisheriges Mutterunternehmen Fonds gehören, die von Barclays Private Equity beraten werden. Diese strukturelle Veränderung solle eine verbesserte und angepasste Lösung für die Finanzierungsanforderungen der Unternehmensgruppe ermöglichen und keinerlei Auswirkungen auf das Tagesgeschäft der einzelnen Unternehmen haben.

"Ziel ist es, alle denkbaren Anstrengungen zu unternehmen, um Neumayer Tekfor und die verbundenen Unternehmen sowie auch die italienischen Geschäftseinheiten weiterhin auf nachhaltige Weise in eine wirtschaftlich gesunde Zukunft zu führen", erklärte Ulrich Mehlmann, CEO der Neumayer Tekfor Group. "Die neue Finanzstruktur wird uns genügend Spielraum geben, unsere anspruchsvollen Wachstumsprogramme durchzuführen." Innerhalb der Automobilindustrie ist die Unternehmensgruppe in den Bereichen Konzeption, Entwicklung und Produktion von wettbewerbsfähigen Lösungen für Getriebe, Motor, Antriebsstrang, Chassis, spezielle Applikationen sowie Sicherheitsmuttern aktiv.