Nissan reduziert Transporter-Plattformen

 
02.08.2006 - 

Nissan plant, innerhalb der nächsten vier Jahre die derzeit elf verschiedenen Basisplattformen für leichte Nutzfahrzeuge durch zwei neue Plattformen zu ersetzten. Eine davon wird erstmals im neuen Nissan http://www.all4engineers.com/index.php;/site=a4e/lng=de/do=show/alloc=1/id=3661 präsentiert. Zusätzlich sollen laut Nissan künftig auch einige Pkw-Plattformen zur Herstellung verschiedener Transporter-Modelle genutzt werden.

Die spanischen und japanischen Nissan-Ingenieure entwickelten die neue Plattform mit dem Ziel, den Insassenschutz zu erhöhen und das Crashverhalten zu verbessern. Basis ist ein leichter jedoch steifer Leiterrahmen. Durch den verstärkten vorderen Rahmen und den elastischeren linearen Träger hinter der Kabine erreiche der Cabstar, zum Beispiel bei einem Frontalcrash, das Sicherheitsniveau eines Pkw. Die Plattform unterstützt das vom Cabstar bekannte "Cabin-over-engine"-Design (COE), wodurch der größte Teil der Fahrzeuglänge für die Ladung nutzbar bleibe. In Verbindung mit der steifen Konstruktion könnten damit schwerere Lasten bei gleichzeitig kürzerer Fahrzeuglänge und engerem Radstand transportiert werden.

Quelle: Caterina Schröder | Redaktion ATZonline.de