Opel: neue Motoren für Astra 2007

 
Von Caterina Schröder | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
17.11.2006 - 

Auf der diesjährigen Bologna Motorshow (7. bis 17. Dezember 2006) zeigt Opel in einer Weltpremiere die Neuauflage des Astra. Nach dem Debüt der dritten Generation im März 2004 haben sich die Ingenieure vor allem auf die Entwicklung neuer Motoren konzentriert, die den künftigen Abgasbestimmungen entsprechen sollen. So erweitern künftig vier neue Aggregate, zwei Diesel- und zwei Ottomotoren, das Motorenangebot auf elf verschiedene Triebwerke zwischen 66 und 147 kW. Exklusiv für den Astra OPC steht darüber der 177 kW starke 2.0 Turbo Ecotec zur Verfügung. Die Formensprache wurde bis auf einzelne Design-Elemente wie eine breite Chromspange mit integriertem Opel-Signet vorne oder Rückleuchten im 3-D-Block-Design am Heck fortgeführt.

Der neue, gewichtsoptimierte 1.6 Ecotec ergänzt das bisherige 1,6-Liter-Twinport-Triebwerk (77 kW). Der 85 kW starke Vierzylinder erreicht bei 4.000 1/min sein maximales Drehmoment von 155 Newtonmetern. Er beschleunigt den Astra in 11,6 Sekunden von null auf Tempo 100 und lässt ihn maximal 191 km/h schnell fahren. Den Durchschnittsverbrauch gibt der Rüsselsheimer Automobilhersteller mit 6,5 Litern pro 100 Kilometer an. Wird die Kraft über das optional erhältliche automatisierte Fünfgang-Schaltgetriebe "Easytronic" übertragen, soll sich dieser Wert auf  6,3 Liter verringern lassen. Ausschlaggebend dafür sei die kontinuierlich variable Steuerung der beiden Nockenwellen "Cam-Phase". Diese wählt je nach Drehzahl- und Lastbereich eine entsprechende "leistungs- und verbrauchsoptimale" Ventilsteuerzeit.

Mehr Leistung bringt das 1,6-Liter-Aggregat in Kombination mit einem Turbolader. Der "1.6 Turbo Ecotec" wird den 125 kW leistenden 2,0-Liter-Ottomotor ablösen. Mit 132 kW und einem maximalen Drehmoment von 230 Newtonmetern, das zwischen 1.980 und 5.500 anliegt, hat das neue Aggregat genug Reserven, den neuen Opel innerhalb von 8,2 Sekunden von null auf 100 km/h zu beschleunigen. Der Vortrieb endet schließlich bei einer Höchstgeschwindigkeit von 223 km/h. Auch hier kommt die Cam-Phase-Technik zum Einsatz, so dass der Verbrauch im durchschnitt mit 7,7 Litern auf 100 Kilometer angegeben wird. Damit liege die "Verbrauchsreduzierung" im Vergleich zum Vorgänger bei mehr als 13 Prozent.

Bei den neuen Aggregaten im Dieselmotorenprogramm handelt es sich um die 81 beziehungsweise 92 kW starken 1.7-CDTI-Ecotec-Motoren, die jeweils bei 2.300 1/min ein maximales Drehmoment von 260 oder 280 Newtonmetern bereitstellen. Kombiniert mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe werden sie ab 2007 das 74 kW starke 1.9-CDTI-Aggregat ablösen. Die leistungsstärkere Version der beiden 1,9-Liter-Motoren (88 kW) wird nach der Einführung des neuen 1,7-Liter-Vierzylinders mit 92 kW nur noch in Kombination mit einer Sechsstufen-Automatikschaltung erhältlich sein.