Pivo 3: Nissan zeigt Konzept eines elektrischen Dreisitzers

 
Von Katrin Pudenz | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
10.11.2011 - 

Der kleine elektrische Dreisitzer kann auf der Stelle wenden und selbstständig parken. Pivo 3 heißt das Gefährt, ist eine Schöpfung von Automobilhersteller Nissan und soll den Mittelpunkt des Auftritts auf der Tokyo Motor Show im Dezember 2011 bilden.

Mit dem Pivo 3 will Nissan zeigen, wie schon in naher Zukunft ein Elektrofahrzeug für die Stadt und den täglichen Pendelverkehr aussehen könnte. Der Dreisitzer ist weniger als drei Meter lang und aufgrund seiner Radnabenmotoren und seiner schmalen Hinterreifen in der Lage, nahezu auf der Stelle zu wenden. Dafür soll ihm eine lediglich vier Meter breite Straße genügen. Auch die Parkplatzsuche soll sich mit dem Konzeptfahrzeug einfach gestalten lassen. Auf entsprechend ausgerüsteten Parkplätzen der Zukunft soll der elektrische Dreisitzer mithilfe des automatischen Einparksystems AVP (Automated Valet Parking) selbstständig Parkplätze orten und ansteuern können. Auch das Aufladen der Batterien erledige das Auto eigenständig. Im Anschluss an das Laden könne das Fahrzeug per Smartphone-Anruf zurück zur Parkplatzausfahrt beordert werden.

Neben dem Elektro-Dreisitzer präsentiert das Unternehmen in Tokio unter anderem das NSH-2012 (Nissan Smart House of the Future). Damit soll eine Brücke zwischen der heimischen Energieversorgung und der Elektromobilität geschlagen werden. Das Smart House soll  mit Solarzellen, Brennstoffzellen und den Batterien des Nissan Leaf eine kontinuierliche Energieversorgung gewährleisten, die unabhängig von äußeren Bedingungen funktioniert und damit beispielsweise als Notstromaggregat bei einem Stromausfall genutzt werden kann. Ein noch breiteres Einsatzfeld finde dieses Prinzip im Rahmen der Smart Community auf Basis von Elektrofahrzeugen, die gleichzeitig als Verbraucher und als Lieferant elektrischer Energie für Haushalte, Gebäude und Gemeinschaften dienen.