Projekt zur Einführung Autosar-kompatibler Software gestartet

 
Von Caterina Schröder | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
07.08.2006 - 

Die vier Unternehmen Volkswagen, Hella, NEC Electronics Europe und Elektrobit's Automotive Software Unit, 3Soft kooperieren bei der Entwicklung Autosar-kompatibler Software (Automotive Open System Architecture). Ziel des Projekts ist die Einführung einer entsprechenden Software in die Serienentwicklung. Während einer Projektlaufzeit von mindestens zwölf Monaten sollen Softwareintegration, Migrationsmöglichkeiten und Ressourcennutzung, Laufzeit, Spezifikationsqualität sowie Kosten erproben werden. Des Weiteren ist im Alltagsbetrieb eine Überprüfung geplant, wie sich die Anforderungen der Automobilindustrie in Bezug auf Echtzeit-Funktionalität erfüllen lassen.

Die vier Partner tragen entsprechend ihrer Kompetenz zur Bildung einer kompletten Entwicklungskette bei. NEC Electronics Europe stellt einen Mikrocontroller aus seiner V850-Serie, während 3Soft die Autosar-Softwareplattform beisteuert (tresos Ecu Autosar Suite). Hella liefert die Steuergeräte-Hardware und die Software-Applikationen und fungiert als Software-Integrator. Volkswagen schließlich wird eigene Softwaremodule integrieren und das Steuergerät in eine Passat-Limousine implementieren. Autosar stellt eine gemeinsame Software-Infrastruktur für Automotiv-Systeme aller Fahrzeugkategorien zur Verfügung, um die Softwarefunktion von Automotiv-Applikationen modularer, skalierbarer, übertragbarer und wieder verwendbar zu machen.