Pure Mobility zeigt Elektroauto Buddy auf der eCarTec

 
Von auto-medienportal.net | Redaktion ATZonline.de
Anzeige
14.10.2010 - 

Der norwegische Autohersteller Pure Mobility AS stellt in München auf der Messe "eCarTec" (Dienstag, 19. Oktober, bis Donnerstag, 21. Oktober 2010) sein Elektromodell "Buddy" vor. Mit seinem Auftritt auf der Internationalen Leitmesse für Elektromobilität in der bayerischen Landeshauptstadt erlebt das weltweit kleinste Elektroauto seine Deutschlandpremiere.

Mit seinem auffälligen Äußeren ist der Buddy ein Hingucker. Klein, kantig, mit schmalen Scheinwerferschlitzen, eckigen Fenstern und dem extrem steilen Heck präsentiert er sich als Fahrzeug für den Verkehr in der Stadt. Mit einer Länge von 2,43 Meter und einer Breite von 1,5 Meter passt er bequem in kleinste Parklücken, notfalls auch quer. Die kantige Bauweise wird vor allen Dingen Freunden von geraden Linien ansprechen. Durch seinen Elektroantrieb an den Hinterrädern fährt der Buddy umweltfreundlich. Mit einer vollen Batterieladung schafft er - je nach Fahrweise - bis zu 120 Kilometer. Als maximale Geschwindigkeit erreicht er 80 Kilometer pro Stunde.

Trotz seiner kleinen Maße ist der Buddy innen geräumiger als man vermutet. Der Innenraum ist dabei spartanisch, aber funktional ausgestattet. Auf der durchgängigen Sitzbank finden bis zu drei Personen Platz. Es gibt lediglich einen Vorwärts- und einen Rückwärtsgang, die per Knopfdruck umgeschaltet werden. Der Tacho zeigt neben der Geschwindigkeit und dem aktuellen Ladezustand der Batterie auch an, wie ökonomisch der Fahrer in Hinblick auf den Energieverbrauch unterwegs ist.