Skoda Octavia Scout mit Geländeoptionen

 
23.08.2006 - 

Ende September stellt Skoda auf dem diesjährigen Pariser Automobilsalon seinen neuen offroad-tauglichen Octavia Scout erstmals einer breiten Öffentlichkeit vor. Seine Bodenfreiheit ist um 40 Millimeter höher als die des Octavia Combi und 16 Millimeter höher als die des Octavia Combi 4x4.

In allen Dimensionen etwas größer als der Octavia 4x4, wird der allradgetriebene Geländegänger nur mit den jeweils leistungsstärksten Motoren der Baureihe in Kombination mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe ausgerüstet. Zur Auswahl stehen ein Ottomotor, der 110 kW starke 2,0 FSI, und mit dem 103 kW starken 2,0 TDI PD, ein Diesel mit serienmäßigem Partikelfilter. Der Octavia Scout ist grundsätzlich mit dem Allrad-System von Skoda Auto ausgestattet. Das Kernstück des Antriebsstrangs ist die vor der Hinterachse eingebaute Haldex-Lamellen-Kupplung. Seine Markteinführung kündigt die tschechische VW-Tochter für das erste Quartal 2007 an.

Quelle: Thomas Jungmann | Redaktion ATZonline.de