Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

4 C des Marketing

(Problemanalysetools)

verfasst von: Dr. Christian Schawel, Dr. Fabian Billing

Erschienen in: Top 100 Management Tools

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

So wie die 4 P des Marketings entscheidende Elemente der Vermarktung aus Sicht des Unternehmens beschreiben, so werden über die 4 C des Marketings die gleichen Dimensionen aus Sicht des Kunden betrachtet. Die vier C sind Costs to the customer (Kosten), Customer needs (Kundenbedürfnisse), Convenience (Mühelosigkeit des Zugriffs) und Communication (Kommunikation).
Die 4 C werden den 4 P gegenübergestellt, um den Marketing‐Mix nicht nur aus Sicht des Unternehmens konsistent zu definieren und um sicherzustellen, dass die Spezifizierung des Marketingmix auf „Gegenliebe“ am Markt stoßen werde.
  • Spiegeln des Marketing‐Mix an Marktgegebenheiten bzw. Marktbedürfnissen
  • Berücksichtigung der externen Perspektive (Markt) bei der Definition eines Go‐to‐Market‐Programms
  • Identifizierung von Inkonsistenzen im Marketing‐Mix
  • Identifizierung von Marktopportunitäten
  • Interdisziplinäres Vorgehen bei der Analyse und Auswertung (u. a. Marketing, Vertrieb, Produktion, Finanzen)
  • Systematisches Abschöpfen des dezentralen Vertriebs‐Know‐hows oder aus Customer Service
In der folgenden Abb. 1 werden die Kernelemente des 4‐C‐Konzepts beschrieben und den korrespondierenden P des Marketings gegenübergestellt.
1
Hartenstein/Billing/Schawel/Grein: Der Weg in die Unternehmensberatung, 2002.
 
2
McCarthy: Basic Marketing: A Managerial Approach, 1981.
 
Metadaten
Titel
4 C des Marketing
verfasst von
Dr. Christian Schawel
Dr. Fabian Billing
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-18917-4_100

Premium Partner