Skip to main content
main-content

07.01.2019 | 80 Jahre MTZ | In eigener Sache | Onlineartikel

Die MTZ feiert Jubiläum

Autor:
Christiane Köllner

80 Jahre MTZ: Unsere Motortechnische Zeitschrift feiert Jubiläum. Die MTZ war bei ihrer Gründung 1939 das erste deutschsprachige Magazin, das sich vollkommen dem Verbrennungsmotor widmete. Heute befasst sie sich mit allen Arten von Antrieben.​​​​​​​

Die MTZ – Motortechnische Zeitschrift feiert Geburtstag. 80 Jahre begleitet sie nun die Entwicklung von Motor und Antriebsstrang. Sie wurde von Dr. Prosper L’Orange und Professor Heinrich Buschmann zusammen mit der Franckh’schen Verlagshandlung in Stuttgart gegründet. Seit März 1939 befasst sich die MTZ als technisch-wissenschaftliche Fachzeitschrift mit dem Gesamtgebiet des Verbrennungsmotors. Mit inzwischen über 850 Heften ist die MTZ zur unerlässlichen Quelle für Wissenschaft, Wirtschaft, Verbände und Politik geworden, wenn es um die Entwicklung verbrennungsmotorischer und elektrifizierter Antriebe geht.

Über die Jahrzehnte hat sich die MTZ vom reinen Verbrennungsmotoren-Magazin hin zum Taktgeber in Sachen Motor- und Antriebstechnologie entwickelt. Sie richtet ihren Fokus heute auf alle Arten von Antrieben. In Zeiten des Mobilitätswandels erscheint die Fixierung auf den Verbrennungsmotor nicht zielführend, vielmehr bietet die Diversifizierung neue Ansätze für die Mobilität von morgen.

Im gesamten Jahr des MTZ-Jubiläums wird die Zeitschrift kurz und prägnant einzelne aktuelle Themen beleuchten und sie in die Zukunft spiegeln. Die Jubiläumsrubrik "80 Jahre MTZ" beschäftigt sich mit den Veränderungen der Motor- und Antriebsentwicklung in den kommenden Jahren. Ebenso wird Springer Professional das Jubiläum redaktionell begleiten.

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.01.2019 | Editorial | Ausgabe 1/2019

Jubiläumsjahr

01.01.2019 | 80 Jahre MTZ | Ausgabe 1/2019

Lernen aus der Vergangenheit, die Zukunft gestalten

Bildnachweise