Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

09.12.2015 | Ausgabe 1/2017 Open Access

Quality & Quantity 1/2017

A comparative simulation study of AR(1) estimators in short time series

Zeitschrift:
Quality & Quantity > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Tanja Krone, Casper J. Albers, Marieke E. Timmerman

Abstract

Various estimators of the autoregressive model exist. We compare their performance in estimating the autocorrelation in short time series. In Study 1, under correct model specification, we compare the frequentist r 1 estimator, C-statistic, ordinary least squares estimator (OLS) and maximum likelihood estimator (MLE), and a Bayesian method, considering flat (Bf) and symmetrized reference (Bsr) priors. In a completely crossed experimental design we vary lengths of time series (i.e., T = 10, 25, 40, 50 and 100) and autocorrelation (from −0.90 to 0.90 with steps of 0.10). The results show a lowest bias for the Bsr, and a lowest variability for r 1. The power in different conditions is highest for Bsr and OLS. For T = 10, the absolute performance of all measurements is poor, as expected. In Study 2, we study robustness of the methods through misspecification by generating the data according to an ARMA(1,1) model, but still analysing the data with an AR(1) model. We use the two methods with the lowest bias for this study, i.e., Bsr and MLE. The bias gets larger when the non-modelled moving average parameter becomes larger. Both the variability and power show dependency on the non-modelled parameter. The differences between the two estimation methods are negligible for all measurements.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Quality & Quantity 1/2017 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise