Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

02.07.2018 | Focus

A decision support system to improve performances of airport check-in services

Zeitschrift:
Soft Computing
Autoren:
Giuseppe Bruno, Antonio Diglio, Andrea Genovese, Carmela Piccolo
Wichtige Hinweise
Communicated by P. Beraldi, M. Boccia, C. Sterle.

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

The recent remarkable increase in air passenger traffic has been fostering a considerable congestion of the airport facilities. In this context, traditional procedures employed for check-in operations have been supported by alternative methods, based on the use of self-service options (kiosks, web services, app for mobile phones, etc). However, even if such innovations are contributing to improve the service level provided to passengers, field investigations suggest that traditional procedures will be employed also in the future, especially for medium and long-haul flights, where baggage dropping is required. For this reason, the passengers allocation problem at check-in counters is attracting growing attention by the scientific community and several decision support tools, involving both optimization and simulation methods, have been proposed. Most of the available approaches aim at deciding the optimal number of check-in counters to be activated, in such a way to balance the operative costs and passengers waiting times. Such approaches assume that the service capacity (in terms of available check-in operators and counters) is given and determined on the basis of physical constraints (related to the available space in the terminal) and of staff scheduling decisions made at a tactical level. The present contribution tries to overcome this limitation, by proposing a decision support system, based on a mathematical model, capable of designing optimal check-in policies by also incorporating staff scheduling decisions. The model is tested on some real-world case studies; computational results are evaluated, along with the practical usability of the approach.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Product Lifecycle Management im Konzernumfeld – Herausforderungen, Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen

Für produzierende Unternehmen hat sich Product Lifecycle Management in den letzten Jahrzehnten in wachsendem Maße zu einem strategisch wichtigen Ansatz entwickelt. Forciert durch steigende Effektivitäts- und Effizienzanforderungen stellen viele Unternehmen ihre Product Lifecycle Management-Prozesse und -Informationssysteme auf den Prüfstand. Der vorliegende Beitrag beschreibt entlang eines etablierten Analyseframeworks Herausforderungen und Lösungsansätze im Product Lifecycle Management im Konzernumfeld.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise