Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

24.08.2017 | Original Paper Open Access

A Falling of the Veils: Turning Points and Momentous Turning Points in Leadership and the Creation of CSR

Zeitschrift:
Journal of Business Ethics
Autoren:
Christine A. Hemingway, Ken Starkey

Abstract

This article uses the life stories approach to leadership and leadership development. Using exploratory, qualitative data from a Forbes Global 2000 and FTSE 100 company, we discuss the role of the turning point (TP) as an important antecedent of leadership in corporate social responsibility. We argue that TPs are causally efficacious, linking them to the development of life narratives concerned with an evolving sense of personal identity. Using both a multi-disciplinary perspective and a multi-level focus on CSR leadership, we identify four narrative cases. We propose that they helped to re-define individuals’ sense of self and in some extreme cases completely transformed their self-identity as leaders of CSR. Hence, we also distinguish the momentous turning point (MTP) that created a seismic shift in personality, through re-evaluation of the individuals’ personal values. We argue that whilst TPs are developmental experiences that can produce responsible leadership, the MTP changes the individuals’ personal priorities in life to produce responsible leadership that perhaps did not exist previously. Thus, we appropriate Maslow’s (Religions, values and peak experiences, Penguin, New York, 1976, p 77) metaphorical phrase ‘A falling of the veils’ from his discussion of peak and desolation experiences that produce personal growth. Using a multi-disciplinary literature from social theory (Archer in The reflexive imperative in late modernity, Cambridge University Press, Cambridge, 2012) moral psychology (Narvaez, in: Narvaez, Lapsley (eds) Personality, identity and character: explorations in moral psychology, Cambridge University Press, New York, 2009) and social psychology (Schwartz, in: Mikulincer, Shaver (eds) Prosocial motives, emotions, and behaviour: the better angels of our nature, American Psychological Association, Washington, 2010), we present a theoretical model that illustrates the psychological process of the (M)TP, thus contributing to the growing literature on the microfoundations of CSR.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise