Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.04.2017 | Ausgabe 3/2017

Theory and Decision 3/2017

A multiattribute decision time theory

Zeitschrift:
Theory and Decision > Ausgabe 3/2017
Autor:
Nobuo Koida
Wichtige Hinweise
I would like to thank Atsushi Kajii, Takashi Ui, Norio Takeoka, Kazuya Hyogo, Youichiro Higashi, Hitoshi Matsushima, Koki Oikawa, and numerous seminar and conference participants for helpful discussions and comments. I also thank two anonymous referees for valuable comments that significantly improve the paper. Financial support from the Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) Grants-in-Aid for Scientific Research (Grant Numbers 24730168, 26380241) is gratefully appreciated.

Abstract

In this study, we analyze choice in the presence of some conflict that affects the decision time (response time), a subject that has been documented in the literature. We axiomatize a multiattribute decision time (MDT) representation, which is a dynamic extension of the classic multiattribute expected utility theory that allows potentially incomplete preferences. Under this framework, one alternative is preferred to another in a certain period if and only if the weighted sum of the attribute-dependent expected utility induced by the former alternative is larger than that induced by the latter for all attribute weights in a closed and convex set. MDT uniquely determines the decision time as the earliest period at which the ranking between alternatives becomes decisive. The comparative statics result indicates that the decision time provides useful information to locate indifference curves in a specific setting. MDT also explains various empirical findings in economics and other relevant fields.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Theory and Decision 3/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise