Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2011 | Ausgabe 2/2011

International Journal of Computer-Supported Collaborative Learning 2/2011

A multimodal approach to coding discourse: Collaboration, distributed cognition, and geometric reasoning

Zeitschrift:
International Journal of Computer-Supported Collaborative Learning > Ausgabe 2/2011
Autoren:
Michael A. Evans, Eliot Feenstra, Emily Ryon, David McNeill
Wichtige Hinweise
This research was supported by National Science Foundation Grant IIS 0736151 awarded to Michael A. Evans.

Abstract

Our research aims to identify children’s communicative strategies when faced with the task of solving a geometric puzzle in CSCL contexts. We investigated how to identify and trace distributed cognition in problem-solving interactions based on discursive cohesion to objects, participants, and prior discursive content, and geometric and cooperative concepts. We report on the development of a method of coding and representation of verbal and gestural content for multimodal interactional data and initial application of this framework to a microethnographic case study of two small groups of 7 and 8-year-old learners solving tangram manipulatives in physical and virtual desktop settings. We characterize the establishment of shared reference points as “coreferences” which cohere on object, para, and meta-levels through both gesture and speech. Our analysis foregrounds how participants establish common referential ground to facilitate collaborative problem solving with either computer-supported or physical puzzles. Using multimodal analysis and a theoretical framework we developed to study interactional dynamics, we identified patterns of focus, dominance, and coalition formation as they relate to coreferentiality on multiple levels. Initial findings indicate increased communication and cohesion to higher-level principles in the virtual tangram puzzle-solving setting. This work contributes to available models of multimodal analysis of distributed cognition using current manipulative technologies for early childhood mathematics education.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

International Journal of Computer-Supported Collaborative Learning 2/2011Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise