Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Ausgabe 2/2011

Wireless Networks 2/2011

A non-cooperative game-theoretic approach to channel assignment in multi-channel multi-radio wireless networks

Zeitschrift:
Wireless Networks > Ausgabe 2/2011
Autoren:
Rohith Dwarakanath Vallam, Arun A. Kanagasabapathy, C. Siva Ram Murthy

Abstract

Channel assignment in multi-channel multi-radio wireless networks poses a significant challenge due to scarcity of number of channels available in the wireless spectrum. Further, additional care has to be taken to consider the interference characteristics of the nodes in the network especially when nodes are in different collision domains. This work views the problem of channel assignment in multi-channel multi-radio networks with multiple collision domains as a non-cooperative game where the objective of the players is to maximize their individual utility by minimizing its interference. Necessary and sufficient conditions are derived for the channel assignment to be a Nash Equilibrium (NE) and efficiency of the NE is analyzed by deriving the lower bound of the price of anarchy of this game. A new fairness measure in multiple collision domain context is proposed and necessary and sufficient conditions for NE outcomes to be fair are derived. The equilibrium conditions are then applied to solve the channel assignment problem by proposing three algorithms, based on perfect/imperfect information, which rely on explicit communication between the players for arriving at an NE. A no-regret learning algorithm known as Freund and Schapire Informed algorithm, which has an additional advantage of low overhead in terms of information exchange, is proposed and its convergence to the stabilizing outcomes is studied. New performance metrics are proposed and extensive simulations are done using Matlab to obtain a thorough understanding of the performance of these algorithms on various topologies with respect to these metrics. It was observed that the algorithms proposed were able to achieve good convergence to NE resulting in efficient channel assignment strategies.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

Wireless Networks 2/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise