Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

06.12.2018 | Brief Communication Open Access

A note on the relationship between age and health-related quality of life assessment

Zeitschrift:
Quality of Life Research
Autoren:
Patricia Cubi-Molla, Koonal Shah, Jamie Garside, Mike Herdman, Nancy Devlin
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s11136-018-2071-5) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Publisher’s Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Purpose

To extend existing analyses of whether and how the age of respondents is related to their time trade-off (TTO) valuations of hypothetical EQ-5D-3L health states, and to contribute to the existing debate about the rationale and implications for using age-specific utilities in health technology assessment (HTA).

Methods

We use data from the MVH UK valuation study. For each profile, the mean TTO value—adjusted by sex, education, self-reported health and personal experience of serious illness—is pairwise compared across the different age groups. A Bonferroni correction is applied to the multiple testing of significant differences between means. Smile plots illustrate the results. A debate regarding whether there is a case for using age-specific utilities in HTAs complements the analysis.

Results

Results show that the oldest respondents value health profiles lower than younger age groups, particularly for profiles describing problems in the mobility dimension.

Conclusion

The findings raise the possibility of using age-specific value sets in HTAs, since a technology may not be cost-effective on average but cost-effective for a sub-group whose preferences are more closely aligned to the benefits offered by the technology.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 57 KB)
11136_2018_2071_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise