Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Article | Ausgabe 8/2016

International Journal of Computer Assisted Radiology and Surgery 8/2016

A novel method for texture-mapping conoscopic surfaces for minimally invasive image-guided kidney surgery

Zeitschrift:
International Journal of Computer Assisted Radiology and Surgery > Ausgabe 8/2016
Autoren:
Rowena Ong, Courtenay L. Glisson, Jessica Burgner-Kahrs, Amber Simpson, Andrei Danilchenko, Ray Lathrop, S. Duke Herrell, Robert J. Webster III, Michael Miga, Robert L. Galloway

Abstract

Purpose

Organ-level registration is critical to image-guided therapy in soft tissue. This is especially important in organs such as the kidney which can freely move. We have developed a method for registration that combines three-dimensional locations from a holographic conoscope with an endoscopically obtained textured surface. By combining these data sources clear decisions as to the tissue from which the points arise can be made.

Methods

By localizing the conoscope’s laser dot in the endoscopic space, we register the textured surface to the cloud of conoscopic points. This allows the cloud of points to be filtered for only those arising from the kidney surface. Once a valid cloud is obtained we can use standard surface registration techniques to perform the image-space to physical-space registration. Since our methods use two distinct data sources we test for spatial accuracy and characterize temporal effects in phantoms, ex vivo porcine and human kidneys. In addition we use an industrial robot to provide controlled motion and positioning for characterizing temporal effects.

Results

Our initial surface acquisitions are hand-held. This means that we take approximately 55 s to acquire a surface. At that rate we see no temporal effects due to acquisition synchronization or probe speed. Our surface registrations were able to find applied targets with submillimeter target registration errors.

Conclusion

The results showed that the textured surfaces could be reconstructed with submillimetric mean registration errors. While this paper focuses on kidney applications, this method could be applied to any anatomical structures where a line of sight can be created via open or minimally invasive surgical techniques.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2016

International Journal of Computer Assisted Radiology and Surgery 8/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise