Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Ausgabe 7-8/2016

Annals of Telecommunications 7-8/2016

A novel scaling and early stopping mechanism for LTE turbo code based on regression analysis

Zeitschrift:
Annals of Telecommunications > Ausgabe 7-8/2016
Autoren:
T. P. Fowdur, Y. Beeharry, K. M. S. Soyjaudah

Abstract

In this paper, a new extrinsic information scaling and early stopping mechanism for long term evolution (LTE) turbo code is proposed. A scaling factor is obtained by computing the Pearson’s correlation coefficient between the extrinsic and a posteriori log-likelihood ratio (LLR) at every half-iteration. Additionally, two new stopping criteria are proposed. The first one uses the regression angle which is computed at each half-iteration and is applied at low E b/N 0. The second one uses Pearson’s correlation coefficient and is applicable for high E b/N 0 values. The performance of the proposed scheme was compared against an existing scaling and stopping mechanism based on the sign difference ratio (SDR) technique as well as conventional LTE turbo code. Simulations have been performed with both quadrature phase shift keying (QPSK) modulation and 16-quadrature amplitude modulation (QAM) together with code rates of 1/3 and 1/2. The results demonstrate that the proposed scheme outperforms both the conventional scheme and that employing the SDR-based scaling and stopping mechanism in terms of BER performance and average number of decoding iterations. The performance analysis using EXIT charts for each scheme shows higher initial output mutual information for input mutual information of zero. Better convergence is also demonstrated with the wider tunnel for the proposed scheme. Additionally, the computational complexity analysis demonstrates a significant gain in terms of the average number of computations per packet with the different modulation and coding schemes while still gaining in terms of error performance.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2016

Annals of Telecommunications 7-8/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise