Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2011 | IIB 2010 | Ausgabe 12/2011

Journal of Materials Science 12/2011

A review of some elements in the history of grain boundaries, centered on Georges Friedel, the coincident ‘site’ lattice and the twin index

Zeitschrift:
Journal of Materials Science > Ausgabe 12/2011
Autor:
O. B. M. Hardouin Duparc

Abstract

I trace the origin of the inverse density of coincident lattice sites to Georges Friedel in 1904 (Études sur les groupements cristallins). Georges Friedel (1865–1933), son of the Chemist and Mineralogist Charles Friedel, called this parameter the twin (macle) index and defined it as the ratio of the total number of nodes of the primitive lattice to the number of coincident nodes restored by the twin operation. Friedel’s 1904 ‘multiple lattice’ is our Coincident Site Lattice. Georges Friedel introduced the Σ symbol in 1920 (Contribution à l’étude géométrique des macles) as the ratio of the volume of a (not necessarily primitive) multiple cell to the volume of the primitive cell. G. Friedel provides his reader with several formulae which, in the cubic case, give Σ = h 2 + k 2 + l 2 (h, k and l being the indices of the twin plane) and a twin index I equal to Σ if Σ is odd, equal to Σ/2 if Σ is even. All these definitions and formulae are included in the 1926 version of his celebrated textbook ‘Leçons de Cristallographie’. Georges Friedel was also concerned with the ‘material lattice’ (the crystal structure) behind the mathematical lattice, but besides his contributions to the study of liquid crystals, Georges Friedel was mainly interested in Mineralogy and not in Metallurgy. This may explain why Walter Rosenhain apparently never knew of Friedel’s work and why Kronberg and Wilson had to re-discover the importance of the density of coincidence sites, at the atomistic level, in 1949 in copper. Georges Friedel’s grandson, Jacques Friedel, made the first numerical estimate of interface energies using interatomic potentials that same year but only published these results in 1953. Knowledge of these past events may help us to better understand the present theories and, hopefully, to develop our future understanding more efficiently.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2011

Journal of Materials Science 12/2011 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Grundlagen zu 3D-Druck, Produktionssystemen und Lean Production

Lesen Sie in diesem ausgewählten Buchkapitel alles über den 3D-Druck im Hinblick auf Begriffe, Funktionsweise, Anwendungsbereiche sowie Nutzen und Grenzen additiver Fertigungsverfahren. Eigenschaften eines schlanken Produktionssystems sowie der Aspekt der „Schlankheit“ werden ebenso beleuchtet wie die Prinzipien und Methoden der Lean Production.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise