Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Bislang wird Voluntary Disclosure, als wesentliches Element der Disclosure Quality, praktisch ausschließlich in Randbereichen der Unternehmenswertschöpfung untersucht. Jana Neuland identifiziert nun erstmals ein empirisches Setting, bei dem Unternehmen über einen erheblichen Ermessenspielraum, bezüglich der Offenlegung ihres Kernelements der Wertschöpfung, verfügen. Konkret werden landwirtschaftliche Unternehmen in Deutschland untersucht, die ihr Tiervermögen separat ausweisen können, aber dazu nicht durch Rechnungslegungsvorschriften gezwungen sind. Die Autorin analysiert die Einflussgrößen der Earnings Quality und Disclosure Quality und hinterfragt, in welcher Relation diese beiden Aspekte der Accounting Quality bei materieller Relevanz des Voluntary Disclosure stehen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Einleitung

Jana Neuland

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Allgemeine Begriffsbestimmungen

Jana Neuland

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Anforderungen an die Rechnungslegung

Jana Neuland

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Institutionelle Grundlagen

Jana Neuland

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Hypothesenbildung

Jana Neuland

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Empirische Untersuchung

Jana Neuland

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Limitationen

Jana Neuland

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Zusammenfassung und Ausblick

Jana Neuland

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise