Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Warum bewegt sich ein lose herabhängender Duschvorhang beim Anstellen der Dusche unerwünscht auf den Körper zu? Verblüffend......oder: Die Kunst, ein Steak zu braten. 50 Alltagsphänomene werden anschaulich beschrieben und allgemein verständlich erklärt. Ein ausführliches Glossar hilft beim physikalischen Verständnis der Fachbegriffe.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Haus & Garten

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 1. Das seltsame Verhalten einiger Flüssigkeiten im Haushalt

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 2. Tee- und Kaffeekannen tropfen leider meist unerwünscht nach

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 3. Nicht an jedem heißen Gegenstand verbrennen wir uns die Finger – wieso eigentlich nicht?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 4. Wassertropfen „tanzen“ auf der heißen Herdplatte - sicherlich nicht aus Übermut

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 5. Wir drehen ganz selbstverständlich einen Wasserhahn auf oder zu – aber was geschieht dabei eigentlich genau?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 6. Ein Wasserstrahl bildet nach dem Aufprall auf eine ebene Fläche eine kreisringförmige Struktur aus

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 7. Ein lose herabhängender Duschvorhang bewegt sich unerwünscht auf den Körper zu, wenn die Dusche angestellt wird

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 8. Eine defekte Toilettenspülung unterbricht den Wasserfluss nicht langsam, sondern lässt den „Wasserhammer“ zuschlagen

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 9. Luftfeuchte, Behaglichkeit und Schimmelbildung

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 10. Heizungssysteme und Heizkörpertemperaturen

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 11. Zugerscheinungen in der Wohnung bei offenem, aber auch bei geschlossenem Fenster

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 12. Der „verzweifelte“ Versuch, einen Raum mit Hilfe eines Lüfters oder des Kühlschranks zu kühlen

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 13. Firmen werben damit, dass ihre Heizkessel für Warmwasserheizungen Wirkungsgrade von 106% besitzen – kann das sein?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 14. Gartenbewässerung und wie man entfernte Stellen im Beet erreicht

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 15. Eine Balkonpflanzenbewässerung versagt - was tun?

Heinz Herwig

Speisen & Getränke

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 16. Kochen, braten, backen - was geschieht da eigentlich?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 17. Die Kunst, ein Steak zu braten

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 18. Die Kunst, ein Ei zu kochen

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 19. Ein gekochtes Ei, das zur Abkühlung in einen Wasserstrahl gehalten wird, zeigt keine Strömungsablösung

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 20. Wasser in einem Topf auf dem heimischen Herd durchläuft eine Reihe auffälliger Veränderungen, bevor es „kocht“

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 21. Das Kochen im Dampfdruck-Kochtopf geht schnell, hat aber manchmal auch seine Tücken

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 22. Den Kaffee möglichst heiß trinken

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 23. Teeblätter sammeln sich nach dem Umrühren in der Mitte des Tassenbodens

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 24. Die geschüttelte Mineralwasser-Flasche steht unter hohem Druck – und andere Effekte von gelöstem Kohlendioxid

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 25. Eine sehr kalte Mineralwasser-Flasche gefriert nach dem Öffnen sehr schnell und offensichtlich vollständig

Heinz Herwig

Reisen & Freizeit

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 26. Auftriebserzeugung an einem Flugzeug-Tragflügel

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 27. Flugzeuge starten und landen mit vielen „Zusatzflügeln“, mit denen die Tragflächen vergrößert werden

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 28. Auch hinter vierstrahligen Flugzeugen sind in größerer Entfernung immer nur zwei Kondensstreifen zu sehen

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 29. Warum fliegen Verkehrsflugzeuge eigentlich nicht schneller?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 30. Ein Heißluftballon und ein Flugzeug können in der Luft bleiben, weil es den Auftrieb gibt – ist das in beiden Fällen dieselbe physikalische Größe?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 31. Ein mit Helium gefüllter Ballon bewegt sich bei einer Kurvenfahrt in die „falsche“ Richtung

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 32. Alle namhaften Autohersteller betreiben große Windkanäle zum Testen neuer Modelle. Wieso testen sie nicht stattdessen kleine Modelle?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 33. Der Spaß beim Schlittschuhlaufen kann sehr getrübt sein, wenn das Eis „stumpf“ ist

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 34. Mit einer „Bananen-Flanke“ den Fußballtorwart düpieren

Heinz Herwig

Energie & Umwelt

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 35. Eine zeitweise nicht genutzte Wohnung wird trotzdem geheizt, oder doch besser nicht?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 36. Wieso haben große und moderne Kraftwerke grundsätzlich Wirkungsgrade unter 60%?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 37. Große Mengen Energie zu speichern, ist offensichtlich sehr schwierig - wieso eigentlich?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 38. Ein durchschnittlicher 4-Personen-Haushalt verbraucht im Jahr etwa 5000 kWh elektrische Energie – obwohl die Energie doch physikalisch eine sog. Erhaltungsgröße ist

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 39. Der Strom kommt aus der Steckdose, das Benzin aus dem Zapfhahn - wie viel Energie „verbrauchen“ wir eigentlich - und wie viel könnten wir einsparen?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 40. Heizen mit der Energie der Umgebung: die Wärmepumpe

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 41. Bei starkem Wind geben Überland-Stromleitungen „singende Geräusche“ von sich

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 42. Wetterbericht: ... morgen früh bis -4°C mit einer gefühlten Temperatur von -10°C

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 43. Als „Warmblüter“ müssen wir Menschen für eine konstante Körpertemperatur sorgen – was nicht immer ganz einfach ist

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 44. Verdunstungskühlung, oder warum wir schwitzen

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 45. Der uns umgebende Luftdruck und was wir ihm verdanken

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 46. Wir leben in einer Welt, in der alles um uns herum eine bestimmte Größe hat, was auch für uns selbst gilt – warum eigentlich?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 47. Wasser, ein ganz gewöhnlicher „Alltags“-Stoff?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 48. Die Erde sieht wirklich nicht aus wie ein Treibhaus – und trotzdem soll es auf ihr einen „Treibhauseffekt“ geben

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 49. Ein wunderschöner Sommertag, 32°C im Schatten, und in der Sonne?

Heinz Herwig

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Phänomen 50. Am Ende des Tages scheint die Sonne rotglühend zu erlöschen

Heinz Herwig

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

in-adhesivesMKVSNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und die Potenziale des maschinellen Lernens für die Industrie

Maschinelles Lernen ist die Schlüsseltechnologie für intelligente Systeme. Besonders erfolgreich ist in den letzten Jahren das Lernen tiefer Modelle aus großen Datenmengen – „Deep Learning“. Mit dem Internet der Dinge rollt die nächste, noch größere Datenwelle auf uns zu. Hier bietet die Künstliche Intelligenz besondere Chancen für die deutsche Industrie, wenn sie schnell genug in die Digitalisierung einsteigt.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise