Skip to main content
main-content

07.07.2020 | Additive Fertigung | Nachricht | Onlineartikel

Halterung für Airbag-Systeme im 3-D-Druck hergestellt

Autor:
Patrick Schäfer
30 Sek. Lesedauer

Joyson Safety Systems hat eine Airbag-Halterung im 3-D-Druck hergestellt. Gemeinsam mit CRP Technology wurde aus einem Verbundwerkstoff im selektiven Lasersinterverfahren ein Prototyp gefertigt.

In einem Projekt hat Joyson Safety Systems ein Airbag-Gehäuse für Nutzfahrzeuge im 3-D-Druck hergestellt. Das US-amerikanische Unternehmen ist Hersteller von aktiven und passiven Sicherheitssystemen. Die Halterung des Fahrerairbags hält die gesamte passive Sicherheitseinrichtung an ihrem Platz und ist hohen dynamischen Belastungen ausgesetzt. Dazu muss sie das aufblasbare Kissen während und nach der Entfaltung des Airbagmoduls an Ort und Stelle halten. 

Für den 3-D-Druck nutzte Joyson Safety Systems einen mit Kohlefasern verstärkten Verbundwerkstoff auf Polyamidbasis von CRP Technology. Nach der Herstellung der Halterung für den Fahrer-Airbag durch das selektive Lasersinterverfahren wurde diese in einem kompletten Airbagmodul getestet. Dort hat es das Material sehr gute mechanische Leistungen in Bezug auf hohe Belastbarkeit und Stoßfestigkeit sowie eine gute thermische Stabilität in verschiedenen Temperaturbereichen gezeigt.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Insassenschutzsysteme

Quelle:
Grundlagen Fahrzeug- und Motorentechnik

01.01.2019 | Titelthema | Ausgabe 1/2019

Insassenbewegung in Pre-Crash-Manövern

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise