Skip to main content
main-content

03.09.2020 | Additive Fertigung | Nachricht | Onlineartikel

Formnext 2020 findet rein virtuell statt

Autor:
Leyla Buchholz
1:30 Min. Lesedauer

Aufgrund der jüngsten Entwicklung der Covid-19 Infektionszahlen weltweit sowie einer damit einhergehend erneuten Verschärfung der Reiserestriktionen, hat sich die Mesago Messe Frankfurt entschlossen, die Formnext 2020 rein virtuell unter der Bezeichnung "Formnext Connect" stattfinden zu lassen.

Bisher war die Formnext 2020 als hybride Messe geplant, mit einem physischen Teil auf dem Messegelände Frankfurt und einer digitalen Ergänzung. „Die aktuell steigenden Covid-19 Infektionszahlen in Deutschland, Europa und der ganzen Welt führen zu einer zunehmenden Verunsicherung bei Ausstellern und Besuchern. Zusammen mit der erneuten Verschärfung der behördlichen und firmeninternen Reiserestriktionen wird eine Durchführung der sonst hoch internationalen Formnext in der gewohnten Qualität nicht mehr erlaubt“, so Petra Haarburger, President der Mesago Messe Frankfurt.

„Wir haben die Formnext 2020 seit Monaten konsequent und mit der vollen Unterstützung unseres Ausstellerbeirats unter einem Höchstmaß an Schutz und Sicherheit für die Gesundheit unserer Aussteller und Besucher geplant. Umso größer ist nun unsere Enttäuschung zum Ende des Sommers erkennen zu müssen, dass der Pandemieverlauf unsere Anstrengungen, um persönliche Begegnungen wieder zu ermöglichen, zunichtemacht.“, erklärt Sascha F. Wenzler, Vice President Formnext, Mesago Messe Frankfurt.

Die Additive Manufacturing Branche hat im Krisenverlauf gezeigt, welche Potentiale in flexibler, diversifizierter und dezentralisierter Produktion stecken. „Ein Austausch zwischen Technologieanbietern und Anwendern ist dafür zwingend erforderlich und wir setzen nun alle Energie in die Gestaltung einer virtuellen Formnext, die Formnext Connect“, so Wenzler weiter.

Die Formnext Connect wird als virtuelle Veranstaltung ab dem 10. November starten und eine Vielzahl digitaler Angebote bieten. Dazu zählen Ausstellerpräsentationen in Showrooms, intelligentes Matchmaking mit allen Teilnehmern unterstützt durch KI, Live- Streamings und On-Demand Übertragungen des Rahmenprogramms und von Webinaren sowie die Terminvergabe für Online- Meetings mit den Ausstellern.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | Buch

Additive Serienfertigung

Erfolgsfaktoren und Handlungsfelder für die Anwendung

01.07.2020 | Experten-Forum | Ausgabe 3/2020

Einstieg in die additive Fertigung: Was ist möglich?

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise