Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2009 | Original Article | Ausgabe 8/2009

Mitigation and Adaptation Strategies for Global Change 8/2009

Addressing human security in the Arctic in the context of climate change through science and technology

Zeitschrift:
Mitigation and Adaptation Strategies for Global Change > Ausgabe 8/2009
Autoren:
Jennifer Verlaine Lukovich, Gordon A. McBean

Abstract

Human security, particularly in the Arctic, is being stressed by climate change and other factors. Science and technology provide one instrument for the development of strategies that will protect those living in the Arctic from threats to environmental, social and economic conditions, namely human security, incurred by climate change. This paper explores a public good approach to Canada’s Science and Technology (S&T) strategy. Investigated in particular is the role of science and technology in addressing Arctic human security needs, using evolving Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) quality-of-life indicators to measure the ability of Canada’s S&T strategy to meet these needs.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2009

Mitigation and Adaptation Strategies for Global Change 8/2009Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Unsicherheitsabschätzung für die Berechnung von dynamischen Überschwemmungskarten – Fallstudie Kulmbach

Das vom BMBF geförderte Projekt FloodEvac hat zum Ziel, im Hochwasserfall räumliche und zeitliche Informationen der Hochwassergefährdung bereitzustellen. Im hier vorgestellten Teilprojekt werden Überschwemmungskarten zu Wassertiefen und Fließgeschwindigkeiten unter Angabe der Modellunsicherheiten berechnet.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise