Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Zahlreiche Studien zeigen, dass zunehmend mehr Menschen in agilen Arbeitsformen tätig sind oder sein werden. Diese Tatsache führt zwangsläufig zu einem erhöhten Bedarf an geeigneten personalwirtschaftlichen Lösungen. In seinem Werk beleuchtet Maximilian Rahn die Auswirkungen agiler Formen der Arbeitsorganisation auf die Gestaltung klassischer Personalinstrumente. Er fokussiert dabei das Performance Management, die Personalentwicklung sowie das Recruiting in Bezug auf veränderte Prozesse, Inhalte und Rollen. Somit liefert der Autor insbesondere Personalverantwortlichen zahlreiche wissenschaftliche und zugleich praxisorientierte Erkenntnisse zur Gestaltung ihrer Personalinstrumente im Zuge agiler Veränderungsprozesse.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Zu Beginn dieser Arbeit wird die Problemstellung und somit der ursprüngliche Grund für diese Arbeit erläutert. Anschließend stellt der Autor die übergeordnete Zielsetzung und den Gang der Untersuchung dar.
Maximilian Rahn

Kapitel 2. Grundlagen der Agilität

Zusammenfassung
Der erste Teil der theoretischen Grundlagen dieser Arbeit hat das Ziel, ein einheitliches Verständnis des Agilitätsbegriffes festzulegen sowie einen Überblick zur Entwicklung des Themas zu geben. Im darauffolgenden Abschnitt werden die externen Auslöser der Agilen Entwicklung betrachtet und zusammengefasst. Im letzten Teil wird anhand verschiedener organisationaler Kennzeichen untersucht, was agile Unternehmen laut der Literatur auszeichnet und wie sich dies in der Arbeitsorganisation widerspiegelt.
Maximilian Rahn

Kapitel 3. Klassische Ausprägungen der Personalinstrumente

Zusammenfassung
Bevor die Ergebnisse dieser Studie zeigen, welche Auswirkungen agile Formen der Arbeitsorganisation auf klassische Personalinstrumente haben, dieser Teil der Arbeit einer näheren Erläuterung dieser klassischen Gestaltung von Performance Management, Personalentwicklung sowie Recruiting.
Maximilian Rahn

Kapitel 4. Methodik

Zusammenfassung
Das vierte Kapitel stellt den wissenschaftlichen Kern dieser Arbeit dar und erläutert das methodische Vorgehen des Autors. Ausgehend vom eigentlichen Forschungsziel über die Auswahl und Beschreibung der Stichprobe, der Auswahl sowie Vorstellung der Erhebungsmethode sowie der Operationalisierung bis hin zur Datenaufbereitung und -auswertung, wird der Ablauf der Studie dargestellt.
Maximilian Rahn

Kapitel 5. Ergebnisdarstellung und Interpretation

Zusammenfassung
Bevor in diesem Abschnitt der Arbeit die Ergebnisse der Studie dargestellt werden, sei noch angemerkt, dass einige der Antworten bereits in Kapitel 4 beleuchtet wurden. So sind die Ergebnisse auf die Fragen nach der Unternehmensbranche, der Mitarbeiteranzahl, des Vorhandensein eines Betriebsrates sowie eines Tarifvertrages bereits zur Beschreibung der Stichprobe verwendet worden. Wie bereits in der Methodik dieser Arbeit beschrieben, basieren die nachfolgenden Resultate auf der Antwortkategorisierung, welche in der Anlage zu finden ist. Neben den Kategorien zeigt dieses Kapitel auch die Zuordnung der Probanden zu den Antwortkategorien (UnternehmenB bis UnternehmenU).
Maximilian Rahn

Kapitel 6. Fazit und Ausblick

Zusammenfassung
Kapitel 6 beginnt mit dem Fazit der Arbeit in Bezug auf die Unterschiede zwischen klassischen und agilen Formen der Arbeitsorganisation. Anschließend kommt es zur Zusammenfassung der Auswirkungen dieser Formen auf die klassischen Personalinstrumente. Im zweiten Teil des Kapitels stellt der Autor eine kritische Reflexion der Studie dar, bevor der letzte Abschnitt die Übertragung der gewonnen Ergebnisse in die betriebliche Praxis thematisiert.
Maximilian Rahn

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise