Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Die Entlohnung des Managements großer Unternehmen ist in der jüngsten Vergangenheit immer stärker in den Blickwinkel der Öffentlichkeit gerückt. Das Interesse richtet sich vor allem auf kursabhängige Entlohnungsbestandteile wie z.B. Stock Options oder auch virtuelle Aktienoptionen, sogenannte Stock Appreciation Rights (SARs).
Barbara Pirchegger

2. Rechtliche Fragestellungen

Zusammenfassung
Im folgenden Kapitel sollen die wesentlichen Einflüsse gesetzlicher Vorschriften auf die Gestaltung von kursabhängigen Entlohungsbestandteilen erläutert werden.
Barbara Pirchegger

3. Anreizeffekte und Kosten kursabhängiger Entlohnungssysteme

Zusammenfassung
Nachdem im vorhergehenden Kapitel der rechtliche Rahmen, in dem sich kursabhängige Entlohnungsformen bewegen, beschrieben wurde, soll in diesem Teil der Arbeit eine erste Analyse der mit ihnen verbundenen Anreizeffekte und Kosten vorgenommen werden.
Barbara Pirchegger

4. Empirische Überprüfung der Anreizwirkungen kursabhängiger Entlohnungsformen

Zusammenfassung
Im vorigen Kapitel wurden eine Reihe von Anreizwirkungen kursabhängiger Entlohnungsformen sowie mit diesen verbundene unerwünschte Nebenwirkungen theoretisch abgeleitet. Im Rahmen der folgenden Ausführungen soll nun untersucht werden, inwieweit die tatsächliche Existenz dieser Wirkungen durch empirische Studien untermauert werden kann.
Barbara Pirchegger

5. Anreizwirkungen bei Informationsasymmetrie und Risiko

Zusammenfassung
Bereits in Kapitel 3 wurde darauf eingegangen, dass die vorrangige Zielsetzung von kursabhängigen Entlohnungsbestandteilen in der Angleichung der Interessen des Managements und der Anteilseigner besteht. Durch die Anbindung ihrer Entlohnung an den Aktienkurs des Unternehmens sollen Führungskräfte motiviert werden, ihr Handeln an der langfristigen Steigerung des Unternehmenswerts auszurichten.
Barbara Pirchegger

6. Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick

Zusammenfassung
Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden vier verschiedene kursabhängige Entlohnungsformen analysiert und verglichen: Stock Options, Restricted Stock Awards, SARs sowie Phantom Stocks. Die Betrachtung richtete sich vor allem auf die von den einzelnen Instrumenten ausgehenden Anreizwirkungen sowie die mit ihnen verbundenen Kosten.
Barbara Pirchegger

Backmatter

Weitere Informationen