Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT 6/2016

01.06.2016

Aktuell

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT | Ausgabe 6/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Um die Revitalisierung einer Wildflusslandschaft in Mitteldeutschland geht es im Projekt Wilde Mulde (wilde-mulde.de/umsetzung/). Koordiniert vom WWF Deutschland und finanziert von BMBF und BMUB will das Projekt in den kommenden fünf Jahren in stadtnahen Abschnitten entlang der Mulde mit dem aktiven Einbau von großem Totholz (Raubäume) und durch Entfesselung versteinter Flussufer die natürliche Verlagerung des Flussbettes fördern. Bei der „Wilden Mulde“ (Untere Mulde) handelt es sich um den Flußabschnitt vom Auslauf des Muldestausee bis zur Mündung in die Elbe in Sachsen-Anhalt. Auf einigen Teilstrecken bestehen noch unverbaute Ufer und naturnahe Auenbereiche. Dadurch weist dieses Gebiet eine hohe Artenvielfalt auf und bietet seltenen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum. Das Projekt vereint Untersuchungen zur Hydraulik, Hydromorphologie, Stoffhaushalt und Biodiversität. Im Rahmen des Arbeitspaketes „Biodiversität“ werden die Organismengruppen Laufkäfer und Libellen untersucht. …
Metadaten
Titel
Aktuell
Publikationsdatum
01.06.2016
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
WASSERWIRTSCHAFT / Ausgabe 6/2016
Print ISSN: 0043-0978
Elektronische ISSN: 2192-8762
DOI
https://doi.org/10.1007/s35147-016-0061-5

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

WASSERWIRTSCHAFT 6/2016 Zur Ausgabe

OriginalPaper

Tagungen und Messen