Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Obwohl in diesem essential akustische Messmethoden in Räumen und Gebäuden behandelt werden, ist hier Akustik nicht als Bauakustik zu verstehen. Zusätzlich zu herkömmlichen Methoden zur Bewertung des Innenraumklimas und für eine energieeffiziente Klimatisierung lassen sich mit akustischen Methoden Informationen gewinnen, die bei der Raumklimagestaltung von Nutzen sein können:

- zur Analyse von Schallgeschwindigkeitsverteilungen als Informationsquelle über Temperatur- und Strömungsfelder in Räumen,

- zur akustischen Detektion von Undichten zum Nachweis unerwünschter Be- bzw. Entlüftung und damit von Energieverlusten.

Die Verfahren stammen zum Teil aus anderen Wissensgebieten, u.a. der Meteorologie, Tomografie oder der bildlichen Darstellung von Schallquellen. Damit können sie als Alternativen und Ergänzungen zu den herkömmlichen Methoden einer energieeffizienten Raumklimagestaltung verstanden werden.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Das Anliegen der vorliegenden Schrift ist es die Bandbreite akustischer Methoden für die Anwendung auf verschiedene raumklimatische und energetische Probleme zu beschreiben und deren Flexibilität für verschiedene Anwendungen zu demonstrieren. Diese Methoden sind eng an die Entwicklung der Messtechnik und der entsprechenden Rechentechnik gebunden. Letztere erlaubt es zunehmend auch große Datenmengen zu verwerten, sodass der Nutzer Bewertungen anhand von bildlichen Darstellungen von Messergebnissen vornehmen kann.
Armin Raabe, Peter Holstein

Kapitel 2. Akustische Grundlagen

Zusammenfassung
Das Fachgebiet der physikalischen Akustik stellt die Grundlagen zu Verfügung, die für die in den nachfolgenden Kapiteln beschriebenen Verfahren Verwendung finden. Größen wie Schallgeschwindigkeit, Schalldruck, Schallpegel, Frequenz, Wellenlänge und deren Messung werden in dem Zusammenhang eingeführt.
Armin Raabe, Peter Holstein

Kapitel 3. Verfahren auf der Basis von Schallgeschwindigkeitsmessungen

Zusammenfassung
Die Geschwindigkeit, mit der die Schallwelle ausgehend von einer Schallquelle hin zu einem Schallempfänger unterwegs ist, hängt von der Temperatur und der Bewegung der Luft (Schalltransportmedium) ab. Im Umkehrschluss kann man Verfahren anwenden, die es ermöglichen, aus der auf einer bekannten Schallausbreitungsstecke gemessenen Schallgeschwindigkeit auf die Lufttemperatur bzw. Strömungseinfluss entlang dieser Strecke zu schließen.
Armin Raabe, Peter Holstein

Kapitel 4. Anwendungen tomografischer Messungen

Zusammenfassung
Wenn man davon ausgeht, dass man die Entfernungen zwischen den Schallsender-Empfänger-Kombinationen genau genug bestimmen kann und die Laufzeit von Schallsignalen auf der Strecke zwischen diesen Kombinationen genau genug messen kann, dann kann man auch Temperatur- und Strömungsverhältnisse in Innenräumen ausmessen.
Armin Raabe, Peter Holstein

Kapitel 5. Akustische Dichtheitsmessungen

Zusammenfassung
Luftdurchlässige Bereiche wie Öffnungen, Schlitze, Kanäle u. a. sind immer Quellen von Energieverlusten, wenn es Temperaturunterschiede zwischen räumlich getrennten Bereichen gibt. Es ist deshalb von Interesse, solche energetischen Schwachstellen zu finden. Temperaturbedingte Strömungen und damit bedingt energetische Verluste können durch Leckagen hervorgerufen oder beeinflusst sein.
Peter Holstein, Armin Raabe

Kapitel 6. Zusammenfassung und Ausblick

Zusammenfassung
Vorgestellt wurden akustische Verfahren und die zugehörige Gerätetechnik, um Fragestellungen zu raumklimatologischen und energetischen Problemen untersuchen zu können. Aus der Messung verschiedener physikalischer Parameter wie Schallgeschwindigkeit oder Schalldruck können Aussagen zu Verteilungen von Raumtemperatur und Raumluftströmung oder zu flächenhaften Darstellungen akustischer Undichtheiten, hier gleichgesetzt mit potenziellen energetischer Verluststellen, abgeleitet werden.
Armin Raabe, Peter Holstein

Backmatter

Weitere Informationen