Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

​Für viele Menschen ist die Chemie eine schwer verständliche Wissenschaft, und die Hemmschwelle, sich mit ihr auseinanderzusetzen, ist entsprechend groß. Insbesondere der Einstieg wird erschwert durch physikalische und mathematische Modelle und Grundlagen, die eher abschrecken als erklären. Wie gut wäre es, ein Buch zu haben, welches auf die detaillierte Beschreibung dieser komplexen Modelle zu Beginn verzichtet und diese erst ins Spiel bringt, wenn sie zum weiteren Verständnis notwendig werden?

Das vorliegende Buch besticht nicht nur durch den klaren und leicht verständlichen Schreibstil der Autoren, der auch junge Menschen anspricht, sondern durch einen ganz neuen didaktischen Ansatz. Der Einstieg in die spannende Welt der Chemie erfolgt über die anorganische Stoffchemie, und die andernorts meist schwer verständlichen physikalischen und mathematischen Grundlagen werden erst behandelt, wo sie in direktem Zusammenhang zum Thema stehen. So kann der Leser nach und nach in die Materie "hineinwachsen" - Aha-Erlebnisse nicht ausgeschlossen! -, ohne gleich zu Beginn abgeschreckt oder gar frustriert zu werden. Dadurch wird dieses Buch der ideale Begleiter für Studierende der Chemie im Bachelor- und Lehramtsstudiengang, aber auch für Studierende mit Nebenfach Chemie und für all diejenigen, die sich gezwungenermaßen mit Chemie auseinandersetzen müssen. Lehrer der gymnasialen Oberstufe können Anregungen für ihre Unterrichtsgestaltung gewinnen, und Schülern kann das Werk eine Entscheidungshilfe bei der Suche nach dem richtigen Studienfach sein. Vielleicht ist es ja doch Chemie?

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Einleitung

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Definitionen

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Chemische Stoffe

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Atombau I

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Das Periodensystem der Elemente

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Die Elemente der Gruppe 18 (Edelgase)

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Der Wasserstoff

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Die chemische Reaktion

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 9. Die Elemente der Gruppe 17 (Halogene)

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 10. Die Elemente der Gruppe 1 (Alkalimetalle)

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 11. Die Elemente der Gruppe 16 (Chalkogene)

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 12. Die Elemente Der Gruppe 2 (Erdalkalimetalle)

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 13. Die Elemente der Gruppe 15 (Pnikogene)

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 14. Die Elemente der Gruppe 13 (Erdmetalle)

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 15. Die Elemente der Gruppe 14 (Kohlenstoffgruppe)

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 16. Die Hauptgruppenelemente im Überblick

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 17. Die Elemente der Nebengruppen

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 18. Atombau II

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 19. Die Atombindung in wellenmechanischer Betrachtungsweise

Norbert Kuhn, Thomas M. Klapötke

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

in-adhesivesMKVSNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und die Potenziale des maschinellen Lernens für die Industrie

Maschinelles Lernen ist die Schlüsseltechnologie für intelligente Systeme. Besonders erfolgreich ist in den letzten Jahren das Lernen tiefer Modelle aus großen Datenmengen – „Deep Learning“. Mit dem Internet der Dinge rollt die nächste, noch größere Datenwelle auf uns zu. Hier bietet die Künstliche Intelligenz besondere Chancen für die deutsche Industrie, wenn sie schnell genug in die Digitalisierung einsteigt.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise