Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Wasser und Abfall 11/2016

01.11.2016 | Abfall

Altholz in der Kaskadennutzung — eine Bestandsaufnahme für Deutschland

verfasst von: Dr. iur. Grit Ludwig, Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Erik Gawel, M.Sc. Nadine Pannicke

Erschienen in: Wasser und Abfall | Ausgabe 11/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Die mehrmalige stoffliche Nutzung von Rohstoffen vor einer finalen energetischen Verwertung (Kaskadennutzung) leistet einen Beitrag für ein ressourceneffizientes Wirtschaften. Holz gilt als eine Ressource, bei der eine Kaskadennutzung relativ leicht umsetzbar ist. Der Beitrag zeigt gegenwärtige Nutzungsstrukturen von Altholz auf und untersucht, inwieweit der geltende Rechtsrahmen dessen stoffliche Verwertung fördert. …
Literatur
[1]
Zurück zum Zitat S. Gärtner, G. Hienz, H. Keller, M. Müller-Lindenlauf. Gesamtökologische Bewertung der Kaskadennutzung von Holz: Umweltauswirkungen stofflicher und energetischer Holzsysteme im Vergleich. Heidelberg: ifeu — Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg GmbH, 2013. S. Gärtner, G. Hienz, H. Keller, M. Müller-Lindenlauf. Gesamtökologische Bewertung der Kaskadennutzung von Holz: Umweltauswirkungen stofflicher und energetischer Holzsysteme im Vergleich. Heidelberg: ifeu — Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg GmbH, 2013.
[2]
Zurück zum Zitat S. O. Gärtner, G. Hienz, H. Keller, D. Paulsch, Ökobilanz der kaskadierten Nutzung nachwachsender Rohstoffe am Beispiel Holz — eine Einordnung, uwf 2012, 155–164. S. O. Gärtner, G. Hienz, H. Keller, D. Paulsch, Ökobilanz der kaskadierten Nutzung nachwachsender Rohstoffe am Beispiel Holz — eine Einordnung, uwf 2012, 155–164.
[3]
Zurück zum Zitat F. Müller-Langer, J. Witt, D. Thrän, S. Schneider. Monitoring zur Wirkung der Biomasseverordnung. Leipzig: Institut für Energetik Leipzig, 2007. F. Müller-Langer, J. Witt, D. Thrän, S. Schneider. Monitoring zur Wirkung der Biomasseverordnung. Leipzig: Institut für Energetik Leipzig, 2007.
[4]
Zurück zum Zitat H. Weimar. Altholz- und Holzaufkommen und -verwendung in Europa (und Deutschland), Präsentation auf dem Altholztag des BAV 2015. Speyer: Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e. V., 2015. H. Weimar. Altholz- und Holzaufkommen und -verwendung in Europa (und Deutschland), Präsentation auf dem Altholztag des BAV 2015. Speyer: Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e. V., 2015.
[5]
[6]
Zurück zum Zitat DBFZ. Monitoring zur Wirkung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) auf die Entwicklung der Stromerzeugung aus Biomasse. Leipzig: Deutsches Biomasseforschungszentrum, 2012. DBFZ. Monitoring zur Wirkung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) auf die Entwicklung der Stromerzeugung aus Biomasse. Leipzig: Deutsches Biomasseforschungszentrum, 2012.
[7]
Zurück zum Zitat Bioökonomierat. Holz in der Bioökonomie — Chancen und Grenzen, BÖRMEMO 05 (Vorläufige Version). Berlin: Bioökonomierat, 2016. Bioökonomierat. Holz in der Bioökonomie — Chancen und Grenzen, BÖRMEMO 05 (Vorläufige Version). Berlin: Bioökonomierat, 2016.
[8]
Zurück zum Zitat D. Thrän, M. Edel, J. Pfeifer. Identifizierung strategischer Hemmnisse und Entwicklung von Lösungsansätzen zur Reduzierung der Nutzungskonkurrenzen beim weiteren Ausbau der Biomassenutzung. Leipzig: DBFZ, 2011. D. Thrän, M. Edel, J. Pfeifer. Identifizierung strategischer Hemmnisse und Entwicklung von Lösungsansätzen zur Reduzierung der Nutzungskonkurrenzen beim weiteren Ausbau der Biomassenutzung. Leipzig: DBFZ, 2011.
[9]
Zurück zum Zitat EUWID. Weitere Kapazitätsanpassungen in der Holzwerkstoffindustrie. EUWID Holz special: Holzwerkstoffe & Oberflächen, 2011, S. 38 ff. EUWID. Weitere Kapazitätsanpassungen in der Holzwerkstoffindustrie. EUWID Holz special: Holzwerkstoffe & Oberflächen, 2011, S. 38 ff.
[10]
Zurück zum Zitat EUWID. Kapazitätsausbau verlagert sich immer stärker in Richtung Osten. EUWID Holz special: Holzwerkstoffe & Oberflächen, 2015, S. 40. EUWID. Kapazitätsausbau verlagert sich immer stärker in Richtung Osten. EUWID Holz special: Holzwerkstoffe & Oberflächen, 2015, S. 40.
[11]
Zurück zum Zitat N. Pannicke, E. Gawel, N. Hagemann, A. Purkus. Gesellschaftliche Grundfragen der Bioökonomie: Volkswirtschaftliche Mehrwerte und Nachhaltigkeitsherausforderungen der biobasierten Wirtschaft, UFZ Discussion Paper 7/2015. N. Pannicke, E. Gawel, N. Hagemann, A. Purkus. Gesellschaftliche Grundfragen der Bioökonomie: Volkswirtschaftliche Mehrwerte und Nachhaltigkeitsherausforderungen der biobasierten Wirtschaft, UFZ Discussion Paper 7/2015.
[12]
Zurück zum Zitat N. Pannicke, E. Gawel, N. Hagemann, A. Purkus, S. Strunz, The political economy of fostering a wood-based bioeconomy in Germany, German Journal of Agricultural Economics (GJAE) 2015, 224–243. N. Pannicke, E. Gawel, N. Hagemann, A. Purkus, S. Strunz, The political economy of fostering a wood-based bioeconomy in Germany, German Journal of Agricultural Economics (GJAE) 2015, 224–243.
[13]
Zurück zum Zitat G. Ludwig, E. Gawel, N. Pannicke, Kreislaufwirtschaft im Bereich Holz — Rechtliche Bestandsaufnahme und Reformvorschläge für Kaskadennutzungen, AbfallR 2016, 170–178. G. Ludwig, E. Gawel, N. Pannicke, Kreislaufwirtschaft im Bereich Holz — Rechtliche Bestandsaufnahme und Reformvorschläge für Kaskadennutzungen, AbfallR 2016, 170–178.
[14]
Zurück zum Zitat EU-Kommission. Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2008/98/EG über Abfälle vom 2.12.2015, COM(2015) 595 final. EU-Kommission. Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2008/98/EG über Abfälle vom 2.12.2015, COM(2015) 595 final.
[15]
Zurück zum Zitat L. Dammer, C. Bowyer, E. Breitmayer, A. Eder, S. Nanni, B. Allen, et al. Mapping Study on Cascading Use of Wood Products. Gland: WWF/Mondi, 2016. L. Dammer, C. Bowyer, E. Breitmayer, A. Eder, S. Nanni, B. Allen, et al. Mapping Study on Cascading Use of Wood Products. Gland: WWF/Mondi, 2016.
[16]
Zurück zum Zitat Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. Novellierung der AltholzVO längst überfällig! Pressemitteilung vom 31.5.2016, www.​bvse.​de. Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. Novellierung der AltholzVO längst überfällig! Pressemitteilung vom 31.5.2016, www.​bvse.​de.
[17]
Zurück zum Zitat Bundesregierung. Begründung für die Verordnung über die Entsorgung von Altholz vom 6.2.2002. Bundesregierung. Begründung für die Verordnung über die Entsorgung von Altholz vom 6.2.2002.
[18]
Zurück zum Zitat EU-Kommission. Mitteilung der Kommission an den Rat und das europäische Parlament zur Mitteilung zu Auslegungsfragen betreffend Abfall und Nebenprodukte, COM (2007) 59 final. EU-Kommission. Mitteilung der Kommission an den Rat und das europäische Parlament zur Mitteilung zu Auslegungsfragen betreffend Abfall und Nebenprodukte, COM (2007) 59 final.
[19]
Zurück zum Zitat K. Faßbender, Abfallhierarchie, Vermeidungsprogramme, Recyclingquoten — Wirksame Instrumente für Vermeidung und Ressourcenschutz?, AbfallR 2011, 165–172. K. Faßbender, Abfallhierarchie, Vermeidungsprogramme, Recyclingquoten — Wirksame Instrumente für Vermeidung und Ressourcenschutz?, AbfallR 2011, 165–172.
[20]
Zurück zum Zitat J. Sell, G. R. Schnell. Der Heizwert von Holz und seine Einflussfaktoren: Literaturauswertung und Zusatzuntersuchungen. Dübendorf: EMPA, 1988. J. Sell, G. R. Schnell. Der Heizwert von Holz und seine Einflussfaktoren: Literaturauswertung und Zusatzuntersuchungen. Dübendorf: EMPA, 1988.
[21]
Zurück zum Zitat O. Kropp, Die Heizwertklausel im Kreislaufwirtschaftsgesetz — ein Auslaufmodell?, AbfallR 2016, 123–130. O. Kropp, Die Heizwertklausel im Kreislaufwirtschaftsgesetz — ein Auslaufmodell?, AbfallR 2016, 123–130.
[22]
Zurück zum Zitat M. Carus, A. Raschka, H. Fehrenbach, N. Rettenmaier, L. Dammer, S. Köppen, et al. Ökologische Innovationspolitik — Mehr Ressourceneffizienz und Klimaschutz durch nachhaltige stoffliche Nutzungen von Biomasse. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt, 2014. M. Carus, A. Raschka, H. Fehrenbach, N. Rettenmaier, L. Dammer, S. Köppen, et al. Ökologische Innovationspolitik — Mehr Ressourceneffizienz und Klimaschutz durch nachhaltige stoffliche Nutzungen von Biomasse. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt, 2014.
[23]
Zurück zum Zitat BMUB. Referentenentwurf zur Gewerbeabfallverordnung vom 11.11.2015. BMUB. Referentenentwurf zur Gewerbeabfallverordnung vom 11.11.2015.
[24]
Zurück zum Zitat C. des Abbayes. The French Furniture Recycling System, Präsentation auf dem Altholztag des BAV. Speyer: Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V., 2015. C. des Abbayes. The French Furniture Recycling System, Präsentation auf dem Altholztag des BAV. Speyer: Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V., 2015.
[25]
Zurück zum Zitat BMUB. Arbeitsentwurf für ein Gesetz zur Fortentwicklung der haushaltsnahen Getrennterfassung von wertstoffhaltigen Abfällen vom 21.10.2015. BMUB. Arbeitsentwurf für ein Gesetz zur Fortentwicklung der haushaltsnahen Getrennterfassung von wertstoffhaltigen Abfällen vom 21.10.2015.
[26]
Zurück zum Zitat M. Ohlmyer, W. Paul. Optimierung der Eigenschaften von Holzwerkstoffen mit Hilfe von thermischen Modifizierungsmethoden. Hamburg: von-Thünen-Institut, 2010. M. Ohlmyer, W. Paul. Optimierung der Eigenschaften von Holzwerkstoffen mit Hilfe von thermischen Modifizierungsmethoden. Hamburg: von-Thünen-Institut, 2010.
[27]
Zurück zum Zitat Holzzentralblatt vom 16.10.2015, S. 1041. Altholzbranche sieht keine Knappheit am Markt. Leinfelden-Echterdingen: DRW-Verlag Weinbrenner, 2015. Holzzentralblatt vom 16.10.2015, S. 1041. Altholzbranche sieht keine Knappheit am Markt. Leinfelden-Echterdingen: DRW-Verlag Weinbrenner, 2015.
[28]
Zurück zum Zitat E. Gawel, Produktverantwortung aus ökonomischer Sicht, In: M. Führ (Hrsg.), Stoffstromsteuerung durch Produktregulierung: rechtliche, ökonomische und politische Fragen, Baden-Baden: Nomos, 2000, S. 143 — 160. E. Gawel, Produktverantwortung aus ökonomischer Sicht, In: M. Führ (Hrsg.), Stoffstromsteuerung durch Produktregulierung: rechtliche, ökonomische und politische Fragen, Baden-Baden: Nomos, 2000, S. 143 — 160.
[29]
Zurück zum Zitat H. Weimar, U. Mantau. Einsatz von Holz in Biomasse- und Holzfeuerungsanlagen: Abschlussbericht. Hamburg: Universität Hamburg Zentrum Holzwirtschaft, 2006. H. Weimar, U. Mantau. Einsatz von Holz in Biomasse- und Holzfeuerungsanlagen: Abschlussbericht. Hamburg: Universität Hamburg Zentrum Holzwirtschaft, 2006.
[30]
Zurück zum Zitat U. Mantau, C. Sörgel, H. Weimar. Holzrohstoffbilanz Deutschland: Bestandsaufnahme 1987 bis 2005. Hamburg: Universität Hamburg Zentrum Holzwirtschaft, 2007. U. Mantau, C. Sörgel, H. Weimar. Holzrohstoffbilanz Deutschland: Bestandsaufnahme 1987 bis 2005. Hamburg: Universität Hamburg Zentrum Holzwirtschaft, 2007.
[31]
Zurück zum Zitat U. Mantau. Holzrohstoffbilanz Deutschland: Entwicklungen und Szenarien des Holzaufkommens und der Holzverwendung von 1987 bis 2015. Hamburg: Universität Hamburg, Zentrum Holzwirtschaft, 2012. U. Mantau. Holzrohstoffbilanz Deutschland: Entwicklungen und Szenarien des Holzaufkommens und der Holzverwendung von 1987 bis 2015. Hamburg: Universität Hamburg, Zentrum Holzwirtschaft, 2012.
[32]
Zurück zum Zitat H. Weimar, P. Döring, U. Mantau. Einsatz von Holz in Biomasse-Großfeuerungsanlagen 2011. Hamburg: Universität Hamburg, Zentrum Holzwirtschaft, 2012. H. Weimar, P. Döring, U. Mantau. Einsatz von Holz in Biomasse-Großfeuerungsanlagen 2011. Hamburg: Universität Hamburg, Zentrum Holzwirtschaft, 2012.
[33]
Zurück zum Zitat U. Mantau. Umsatzentwicklung energetischer Holzverwendung in Deutschland 2000 bis 2012: Abschlussbericht. Celle: 2013. U. Mantau. Umsatzentwicklung energetischer Holzverwendung in Deutschland 2000 bis 2012: Abschlussbericht. Celle: 2013.
Metadaten
Titel
Altholz in der Kaskadennutzung — eine Bestandsaufnahme für Deutschland
verfasst von
Dr. iur. Grit Ludwig
Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Erik Gawel
M.Sc. Nadine Pannicke
Publikationsdatum
01.11.2016
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
Wasser und Abfall / Ausgabe 11/2016
Print ISSN: 1436-9095
Elektronische ISSN: 2192-8754
DOI
https://doi.org/10.1007/s35152-016-0107-0

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2016

Wasser und Abfall 11/2016 Zur Ausgabe

Aktuell

Aktuell