Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2009 | Research Article | Ausgabe 1/2009 Open Access

EURASIP Journal on Wireless Communications and Networking 1/2009

An Adaptive Channel Model for VBLAST in Vehicular Networks

Zeitschrift:
EURASIP Journal on Wireless Communications and Networking > Ausgabe 1/2009
Autoren:
Ghassan M. T. Abdalla, Mosa A. Abu-Rgheff, Sidi-Mohammed Senouci

Abstract

The wireless transmission environment in vehicular ad hoc systems varies from line of sight with few surroundings to rich Rayleigh fading. An efficient communication system must adapt itself to these diverse conditions. Multiple antenna systems are known to provide superior performance compared to single antenna systems in terms of capacity and reliability. The correlation between the antennas has a great effect on the performance of MIMO systems. In this paper we introduce a novel adaptive channel model for MIMO-VBLAST systems in vehicular ad hoc networks. Using the proposed model, the correlation between the antennas was investigated. Although the line of sight is ideal for single antenna systems, it severely degrades the performance of VBLAST systems since it increases the correlation between the antennas. A channel update algorithm using single tap Kalman filters for VBLAST in flat fading channels has also been derived and evaluated. At 12 dB https://static-content.springer.com/image/art%3A10.1155%2F2009%2F328706/MediaObjects/13638_2008_Article_1641_IEq1_HTML.gif, the new algorithm showed 50% reduction in the mean square error (MSE) between the actual channel and the corresponding updated estimate compared to the MSE without update. The computational requirement of the proposed algorithm for a https://static-content.springer.com/image/art%3A10.1155%2F2009%2F328706/MediaObjects/13638_2008_Article_1641_IEq2_HTML.gif VBLAST is 6https://static-content.springer.com/image/art%3A10.1155%2F2009%2F328706/MediaObjects/13638_2008_Article_1641_IEq3_HTML.gif real multiplications and 4https://static-content.springer.com/image/art%3A10.1155%2F2009%2F328706/MediaObjects/13638_2008_Article_1641_IEq4_HTML.gif real additions.

Unsere Produktempfehlungen

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2009

EURASIP Journal on Wireless Communications and Networking 1/2009Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise