Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Ausgabe 4/2014

Wireless Personal Communications 4/2014

Analysis of an Adaptive Priority Based Resource Allocation Control for LTE-Advanced Communications with Type I Relay Nodes

Zeitschrift:
Wireless Personal Communications > Ausgabe 4/2014
Autor:
Salman A. AlQahtani

Abstract

Relaying is emerging as one of the key radio access techniques for LTE-Advanced (LTE-A) networks to fulfill the LTE-Advanced coverage and capacity requirements in a cost-efficient way. Relaying enables improved high data rate coverage for indoor environments or at the cell edge by deploying a low power base station. Type I in-band relaying supports a relaying mode where the backhaul link transmission is time-division multiplexed with the access link reception, whereas macro users share the same resources with the relays. Therefore, in LTE-A networks deployed with type I relay nodes, resource partitioning is required to support in-band relaying. Consequently, it is very important to know how to partition system resources to attain improved fairness and efficiency. The main contribution of this paper is to design and analyze a novel admission control with an adaptive resource partitioning (AC-ARP) scheme to facilitate the operation of fixed relay stations in the OFDMA-based relay enhanced LTE-Advanced networks in a more efficient way. Its analytical model using multi-dimensional continuous time Markov chains is derived and explained. In addition, its performance comparisons with conventional admission control with a fixed resource partitioning (AC-FRP) scheme is presented and discussed. We present numerical examples to demonstrate the performance of the proposed AC-ARP scheme, and we show that analytical and simulation results are in complete agreement. The results also indicate the superiority of AC-ARP because it is able to achieve a better balance between system utilization and QoS provisioning compared to the AC-FRP scheme.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

Wireless Personal Communications 4/2014 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise