Skip to main content
main-content

11.11.2021 | Anlageberatung | In eigener Sache | Onlineartikel

In eigener Sache

Acht Produkte erhalten den Sustainable Award in Finance

Autoren:
Christian Kemper, Stefanie Hüthig
2:30 Min. Lesedauer

Bankmagazin, Versicherungsmagazin und das Analysehaus Morgen & Morgen haben zum zweiten Mal den Sustainable Award in Finance vergeben. Von 23 eingereichten Produkten von 17 Anbietern befand die Jury wie im Vorjahr acht als auszeichnungswürdig.

In den vergangenen Monaten ist eine Fülle von Finanzprodukten mit nachhaltiger Ausrichtung auf den Markt gekommen. Die Anbieter wollen ihre Chance, auf den Trend aufzuspringen, nicht verpassen. Zugleich kristallisiert sich immer mehr heraus, worauf der Regulierer Wert legt, etwa mit Inkrafttreten der EU-Offenlegungsverordnung im März 2021. Und 2022 müssen Finanzberater ihre Kunden nach ihrer Nachhaltigkeitspräferenz befragen.

Dennoch: Von mehr Transparenz im Markt nachhaltiger Finanzprodukte kann noch nicht die Rede sein. Das ist ein Ergebnis des Sustainable Awards in Finance 2021 | 2022 (SAF), den das Bankmagazin, Versicherungsmagazin und das Analysehaus Morgen & Morgen zum zweiten Mal vergeben haben. Ziel des Awards ist es, für mehr Orientierung in der nachhaltigen Produktwelt von Geldhäusern, Versicherern und Investmentgesellschaften zu sorgen. Die Preisverleihung fand am 11. November unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Verordnung des Landes Hessen statt. In dieser Runde haben sich 17 Anbieter mit 23 Produkten beworben. Acht Produkte dürfen sich mit Auszeichnungen schmücken.

Anbieter

Produkt

Auszeichnung in den Kategorien Environment (E), Social (S), Governance (G)

BlueOrchard Finance Ltd

InsuResilience Investment Fund, SICAV-RAIF (IIF)

E, S

BlueOrchard Finance Ltd

BlueOrchard UCITS Emerging Markets SDG Impact Bond Fund (IBF)

E, S, G

Commerz Real Fund Management S.à r.l.

klimaVest ELTIF FCP

E

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Berenberg Sustainable World Equities

E, S, G

Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)

LBBW Festzins-Anleihe Nachhaltigkeit (Social Bond)

S

Pangaea Life GmbH

Pangaea Life Basis-Rente

E

ACATIS Fair Value Investment AG

ACATIS Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds Nr. 1A

E, S, G

Berlin Hyp

Sustainability Linked Bond

E, S

Bei der Bewertung achtete die Jury wie im Vorjahr auf den Impact der Produkte hinsichtlich den Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen nach den Credos „Do good“ und „Do no harm“. Je nachdem, wie groß der Impact eines Produkts in den Kategorien Environment (E), Social (S) und Governance (G) ist, wird ihm eine Auszeichnung mit dem entsprechenden Kürzel verliehen. Außerdem wurden in dieser Award-Runde insbesondere die Methoden, mit denen die Nachhaltigkeit des jeweiligen Finanzprodukts gewährleistet und gemessen wird, sowie die Transparenz und das Reporting dem Kunden gegenüber unter die Lupe genommen. Hierbei haben viele Angebote noch Nachholbedarf.

Zur Jury des Sustainable Award in Finance gehören:

  • Henry Schäfer, Finanzprofessor im Ruhestand und geschäftsführender Gesellschafter von Ecco Works,
  • Hans-Christian Reuss, Professor an der Universität Stuttgart und Forscher zu nachhaltigen Fahrzeug- und Mobilitätskonzepten,
  • Pascal Schiffels, Geschäftsführer von Morgen & Morgen,
  • Christian Kemper, Chefredakteur Bankmagazin,
  • Bernhard Rudolf, ehemaliger Chefredakteur Versicherungsmagazin, und
  • Stefanie Hüthig, Chefredakteurin Versicherungsmagazin.

Zu den SAF-Prüfkriterien geht es unter www.springerprofessional.de/link/18510094. Auch im kommenden Jahr können Banken, Sparkassen, Versicherer und Investmentgesellschaften mit ihren nachhaltigen Finanzprodukten am SAF 2022|2023 teilnehmen. Mehr Infos gibt es unter www.sustainable-award-in-finance.de.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.08.2020 | Branche | Ausgabe 7-8/2020

Sustainable Award in Finance ist gestartet

01.12.2020 | Titel | Ausgabe 12/2020

Acht Produkte sind ausgezeichnet

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise