Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.04.2017 | Original Paper | Ausgabe 2/2018

Journal of Business and Psychology 2/2018

Antecedents and Outcomes of Informal Learning Behaviors: a Meta-Analysis

Zeitschrift:
Journal of Business and Psychology > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Christopher P. Cerasoli, George M. Alliger, Jamie S. Donsbach, John E. Mathieu, Scott I. Tannenbaum, Karin A. Orvis

Abstract

Purpose

Over the past two decades, research has shown a growing consensus that 70% to 90% of organizational learning occurs not through formal training but informally, on-the-job, and in an ongoing manner. Despite this emerging consensus, primary data on the nature and correlates of informal learning remains sparse. The purpose of this study was to provide an integrative definition of informal learning behaviors (ILBs) and to synthesize existing primary data through meta-analysis to explore ILB correlates.

Design/Methodology/Approach

Given that there has been little systematic treatment of ILBs, we defined their construct domain and tested relationships suggested by our research questions with antecedents (personal factors, situational factors) and outcomes (attitudes, knowledge/skill acquisition, performance) using random effects meta-analyses (k = 49, N = 55,514).

Findings

Our results showed both personal and situational antecedent factors to be predictive of ILBs, as well as ILB–outcome relationships.

Implications

Findings indicate that engagement in ILBs for working adults is linked to valued criteria such as attitudes (ρ = .29), knowledge/skill acquisition (ρ = .41), and performance (ρ = .42). We provide suggestions for future research and actionable advice for organizations to support the development of ILBs.

Originality/Value

Although hundreds of studies and over a dozen meta-analyses have explored the nature and effectiveness of formal learning in the workplace, our work is the first attempt to conceptualize a unified definition of ILBs and to aggregate primary data on ILB correlates using meta-analysis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Journal of Business and Psychology 2/2018Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise