Skip to main content
main-content

05.09.2014 | Antriebsstrang | Video

Audi TT 2014 - Allradantrieb Quattro

Im Test geht der TT gewohnt dynamisch zu Werke: In allen drei Antriebsvarianten ausreichend motorisiert, setzt er willig die Pedalbefehle des Fahrers um. Die progressive Lenkung, deren Zahnstangen so verzahnt sind, dass die Übersetzung bei steigendem Lenkeinschlag kontinuierlich verändert wird, erlaubt dabei ein sehr sportliches und dennoch entspanntes Handling. Eine radselektive Momentensteuerung sorgt durch ein Einbremsen der kurveninneren Räder gerade bei teilabgeschaltetem ESP für ein deutliches Plus an gut beherrschbarer Agilität im Kurvenverhalten.

Audi

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise