Skip to main content
main-content

17.06.2020 | Antriebsstrang | Nachricht | Onlineartikel

PSA und Punch Powertrain beschließen zweites Joint Venture

Autor:
Patrick Schäfer
1 Min. Lesedauer

Die PSA-Gruppe und Punch Powertrain bauen ihre strategische Partnerschaft aus. Im zweiten Joint Venture soll die nächste Generation des elektrifizierten Getriebes e-DCT entwickelt werden.

Das neue Joint Venture "Punch Powertrain PSA e-transmissions" sieht vor, dass Punch Powertrain das DT2-Doppelkupplungsgetriebe für die nächste Generation von Fahrzeugen mit Mild-Hybrid- (MHEV) und Plug-in-Hybrid-Antrieb (PHEV) entwickelt, produziert und an PSA liefert. Es soll das erste in der Branche sein, bei dem ein Elektromotor in ein Mildhybrid-Fahrzeug mit 48-Volt-Technik integriert wird. Für Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge ist auch eine Hochspannungsvariante des DT2 vorgesehen.

Die Mehrheit im neuen Joint Venture, das voraussichtlich im dritten Quartal 2020 startet, soll Punch Powertrain halten. Das Unternehmen wird seine derzeitigen DT2-Einrichtungen in Sint-Truiden (Belgien) und Eindhoven (Niederlande) verlagern. Das erste Joint Venture namens "Punch Powertrain PSA e-transmissions Assembly" wird ab 2022 am Standort der Groupe PSA in Metz (Frankreich) die aktuelle Generation von elektrifizierten Getrieben (e-DCT) montieren.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise